Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 5. April 2017

Daughter of Dracula Review



Daughter of Dracula

Story:

Ein Polizist (Alberto Dalbés) und ein Reporter (Fernando Bilbao) untersuchen die Mordserie an jungen Frauen. In Verdacht gerät: Graf Max Karlstein (Daniel White) und dessen Nichte (Britt Nichols). Doch nur der Sekretär des Grafes (Jesus Franco aka Jess Franco) kennt die Wahrheit hinter den Morden doch niemand schenkt ihm Glauben…

Meine Meinung:

Dieser Jess Franco Vampirfilm, ein wenig an den britischen Hammer Filmen jener Zeit orientiert, hat mir sehr gut gefallen.

Das lag zu einem an der einfachen und gut verständlichen Story, die zu unterhalten vermag. Die Darsteller machen ihre Sache auch sehr gut. Jess Franco selbst ist in einer grossen Rolle zu sehen und ich muss sagen, er agiert sehr gut. Jess Franco Liebling Howard Vernon ist ebenfalls mit dabei.

Das altmodische Setting fand ich klasse und die Frauen, allen voran Britt Nichols als weiblicher, verführerischer Vampir, waren toll anzusehen. Da kommen wir auch zum nächsten positiven Aspekt: der Film bietet viel Erotik und nackte Haut (nochmals: Britt Nichols u.a. in Lesbenszenen).

Franco hat viel Gefühl bewiesen und diese Szenen erotisch und nie schmuddelig oder plump in die Geschichte einfliessen lassen. Was Gewaltszenen angehen, so darf der Fan keine wirklichen Effekte erwarten (hier und da etwas rote Farbe die Halswunden darstellen nach dem Biss des Vampirs). Braucht es aber auch nicht – denn der Film macht auch so viel Spass als Jess Franco Fan!

Fazit: Inhaltich nichts Besonderes, aber sehr solide, erotische und unterhaltsame Jess Franco Arbeit! Seinen Fans uneingeschränkt zu empfehlen!

PS: Wurde in Deutschland unter dem kultigen Titel Eine Jungfrau in den Krallen von Vampiren veröffentlicht!

Infos:

O: La Fille de Dracula

Frankreich, Portugal, Spanien 1972

R: Jess Franco

D: Britt Nichols, Anne Libert, Alberto Dalbés, Howard Vernon, Jesús Franco, Fernando Bilbao, Daniel White

Laufzeit der US DVD: Ca. 82 Min.

Gesehen am: 28.02.17

Fassungen: Mir lag die US DVD vor (gibt vom gleichen Label auch eine Blu Ray Ausgabe): Uncut, sehr gute Bildqualität, Franz. O-Ton und englische UT, Extras (Trailer, alternative Szenen, Audiokommentar). In Deutschland von X-Rated auf DVD erhältlich (auch u.a. mit O-Ton und Subs).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen