Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 25. Oktober 2019

Revenge of Billy the Kid Review

Horroktober 2019




Revenge of Billy the Kid

Story:

Vor der englischen Küste befindet sich eine Insel, auf welcher die Familie McDonald lebt. Ein heruntergekommener Haufen von "Rednecks":

der trinkende Vater, die total übergewichtige und rauchende Mutter, die zwei dummen Söhne, welche sich beim Jagen in die Füsse schiessen und dann noch die hübsche Tochter Ronny, die einzig und allein etwas Verstand zu besitzen scheint.

Als der geile Vater im Wald eine Ziege besteigt, ahnt er nicht, was er damit lostritt: die Ziege gebärt einen Freak, einen Ziegenjungen. Die Familie will ihn töten, doch Ronny rettet "Billy", wie sie ihn nennt. Doch dieser wächst und giert nach Fleisch und macht bald schon Jagd auf die Familie McDonald...

Meine Meinung:

Eher unbekannter Fun-Splatter aus England mit viel schlechtem Geschmack, charmanten Effekten, viel Rednecks und Effekten nach meinem Geschmack. Daher hatte ich an dem Film auch früher und auch jetzt noch Freude. Ein Jammer, dass der Film scheinbar wenig bekannt ist. Dies wiederspiegelt sich in Fassungen (mehr dazu unter Fassungen).

Immerhin die englische Presse sah ihren Film als Kult und als Antwort auf Tanz der Teufel. Das Cover wird von vielen Zitaten eingedeckt. Mir hat der Film auch nach Neusichtung gefallen. Der Humor ist pechschwarz, sehr makaber und derb. Man muss britischen schwarzen Humor mögen (dazu auch total überzeichnete Figuren), um dem Film etwas abgewinnen zu können.

Dazu kommt, dass der Humor dem Film natürlich die Härte raubt. So hart oder blutig ist der Film für sich gesehen jedoch nicht. Es gibt einige schöne Make-Up Effekte: Leiche vom Opa, schon etwas verwest, welche von Billy angefressen wird, eine abgetrennte Hand auf dem Boden, Billy, der Ziegenjunge (Puppe, Gummikostüm), der zudem alle Wachstumsstufen durchmacht, Billy der am Ende gar Werkzeuge einsetzt, um die Familie zu jagen etc. Einige der Morde passieren jedoch nur im off screen.

Die Figuren und deren Darstellung haben mich mehr als nur einmal an die holländische Komödie Flodder – Eine Familie zum Knutschen erinnert. Sympathisch. Der Film zitiert Tanz der Teufel mehrfach (Kettensäge, Plakat an der Wand). Auch sympathisch. Dazu besagte Creature Effecte. Zum dritten Mal: sympathisch.

Fazit: Wer gerne Trash-Filme und schlechten Geschmack mag, macht mit Revenge of Billy the Kid alles richtig! 

Infos:

O: Revenge of Billy the Kid

Großbritannien 1991

R: Jim Groom

D: Michael Balfour, Samantha Perkins, Jackie D. Broad, Trevor Peake, Bryan Heeley, Michael Ripper

Laufzeit der UK-DVD: 87:09 Min.

Gesehen am: März 2012 / Review überarbeitet: Okt. 2019

Fassungen: Mir lag die UK-DVD von Medusa Pictures vor = gute VHS Bildqualität, O-Ton, leider keine englischen Subs, Uncut. Hier und da hätte die Bildqualität heller sein dürfen. Es gibt keine deutsche Fassung, keine Blu-Ray und es scheint keine Auflage mit englischen Subs zu geben. Nebst UK VHS gäbe es noch ein schickes VHS aus Japan. Stand: Okt. 2019.