Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 13. Oktober 2018

Inquisition Review

Horroktober 2018 Spezial



Inquisition

Story:

Fossey (Paul Naschy) arbeitet als Inquisitor. Mit seinen Gehilfen führen sie ihre Arbeit in dem kleinen Städtchen Peyriac durch. Fossey verliebt sich in eine junge Frau. Dumm nur, dass diese einen satanischen Hintergrund hat…

Meine Meinung:

Inquisition soll Paul Naschys Regiedebüt gewesen sein – dafür und auch sonst kann sich der Film sehen lassen. Inquisition ist sicherlich einer der besten Filme von / mit Paul Naschy (für Filme mit und von Paul Naschy HIER KLICKEN!). Themen wie Hexenverfolgung, satanische Zeremonien, Folter, Inquisition, nacktes Fleisch und die Pest / Mittelalter sind perfekte Settings für einen Horrorfilm à la Paul Naschy.

Wer oben genannte Inhalte und Filme wie Der Hexenjäger oder Hexen bis aufs Blut gequält mag, wird mit Inquisition bestens bedient. Die Settings sind wunderschön stimmig und Paul Naschy, in einer dreier Rolle agierend, macht einen ausgezeichneten Job als Folter-Chef, der selbst von unzüchtigen Gedanken nicht verschont bleibt.

Zwar sind die Inhalte nicht originell und es gibt auch Längen, doch tut das dem Unterhaltungswert, sofern man Horrorfilmfan ist versteht sich, keinen Abbruch. Nebst Naschy sind auch alle anderen Figuren überzeugend. Es gibt eine grössere Anzahl an sehr schönen Frauen, die das Auge des Zuschauers entzücken wobei es kaum erotische Inhalte gibt.

Nacktes Fleisch ja – aber keine Erotik – dies im Wechsel mit Gewalt und Folter, wenn den armen Frauen Geständnisse durch Folter entlockt werden sollen. Zum Teil ist der Film diesbezüglich recht derb und wartet mit tollen Effekten auf, welche mich überraschten und ich so nicht erwartet hätte.

Optisch gelungen, hypnotisch und surreal wirken im Gegensatz zum restlichen Inhalt die Traum/Visionen-Szenen (satanische Rituale und Zeremonien), die zum Rest des Filmes optisch eine willkommene Abwechslung bieten.

Fazit: einer der besten Filme mit/von Paul Naschy und dessen Fans uneingeschränkt zu empfehlen!

Infos:

O: Inquisición

Spanien 1978

R: Paul Naschy

D: Paul Naschy, Daniela Giordano, Mónica Randall, Ricardo Merino,Tony Isbert

Laufzeit der US-Blu Ray: 90:48 Min.

Gesehen am: 13.10.18

Fassungen: Mir lag die Blu-Ray aus den USA von Mondo Macabro vor = Uncut, Englisch/Spanisch mit englischen Subs, sehr gute Bild- und Tonqualität, Region All Scheibe. In Deutschland unveröffentlicht (Stand: Okt. 2018).