Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 8. September 2017

Update

08.09.17 - Neue Reviews und neuer Neukauf

 

- Undisputed IV Boyka Is Back

- Ich – Ein Groupie

- Bloodshed in Nightery

- Angel Enforcers (Archiv Review)


- Neukauf

Undisputed IV Boyka Is Back Review



Undisputed IV Boyka Is Back

Story:

Boyka (Scott Adkins) tötet in einem Ringkampf seinen Gegner bzw. dieser stirbt an Verletzungen, welche der Kampf zur Folge hatte. Boyka reist nach Russland, um dessen Ehefrau und jetzt Witwe um Vergebung zu bitten. Diese wird von einem Gangster, bei welchem sie Schulden hat, zum Abarbeiten derselbigen gezwungen. Boyka setzt sich für die Frau ein und muss dafür für den (Gangster)boss in den Ring steigen…

Meine Meinung:

Scott Adkins (Close Range, Savage Dog, Hard Target 2) Fans kommen bei der mittlerweile dritten Fortsetzung voll auf ihre Kosten. Seit Teil zwei (für mich noch immer der beste der Reihe da Boyka den Bösewicht spielt und herrliche Knast Klischees) ist er als Boyka, eine Art Aushängeschild für seine Fans, bekannt und sorgt für sehenswerte Action. So auch hier.

Die Action rockt und ist sehenswert in Szene gesetzt. Adkins macht eine gute Figur, auch wenn er selbst in dem Nu Image und von Isaac Florentine produziertem Film in einigen Szenen gedoubelt wurde (von Veselin Troyanov). Die Action beschränkt sich zu 95% auf Ring-Kämpfe.

Der Film unterhält ohne Anspruch. Inhalte und Rahmenhandlung sind jedoch sehr billig – da war mir wie gesagt die Knast-Story aus Teil zwei trotz aller Klischees 10x lieber als diese inhaltliche Klischeedrama-Grütze wie sie hier in Teil vier geboten wird. Da hilft nur Hirn ausschalten – sonst überlebt man die Rahmenhandlung nicht!

Fazit: Inhalt schwach, Action stark. Unterhaltsam, sehr solide, aber wird schlussendlich nichts Neues geboten. Aber für Adkins Fans trotzdem uneingeschränkt zu empfehle.

Infos:

O: Boyka: Undisputed IV

USA 2016

R: Todor Chapkanov

D: Scott Adkins, Teodora Duhovnikova, Alon Aboutboul, Julian Vergov, Valentin Ganev, Martyn Ford

Laufzeit der dt. Blu Ray: Ca. 90 Min.

Gesehen am: 16.08.17

Fassungen: Mir lag die dt. Blu Ray vor = sehr gute Bild- und Tonqualität, Wendecover, O-Ton, keine Subs, Uncut.

Ich – Ein Groupie Review



Ich – Ein Groupie

Story:

Ein Londoner Groupie (Ingrid Steeger) reist einer Band durch Europa hinterher und entdeckt freie Liebe, Drogen, die Macht ihres Körpers und unangenehme Seiten des Lebens (Hells Angeles, Folgen der Drogen etc.)…

Meine Meinung:

Diese Schweizerisch-Deutsche Co-Produktion hat mir sehr gut gefallen. Den Film hätte ich fast schon am NIFFF in einer Retro Reihe gesehen – aber es wäre nur eine franz. Dubbed Fassung gewesen so, dass ich die Vorstellung nicht buchte.

Der Film von Erwin C. Dietrich (Schweizer Exploitation King, der auch viele Filme mit Jess Franco realisierte und produzierte und der hinter Ascot Elite steckt) fand ich besser als erwartet. Es gibt auch nette Anekdoten zum Film und seiner Herstellung: Rogar Corman sollte den Film produzieren und Jack Hill sollte Regie führen. Dieser erfüllte die Bedingungen von Dietrich nicht und wurde wieder zurück in die USA geschickt, so dass Dietrich die Regie selbst in die Hand nahm.

Zudem gab es wegen den Szenen der Hell Angels auch Probleme die aussergerichtlich gelöst wurden und auch der deutsche Star Ingrid Steeger ging später gerichtlich gegen Dietrich vor – verlor aber. Dietrich gab dazu auf der DVD in den Extras gerne Auskunft. Ansonsten unterhält der Film in der kurzen 75minütigen Fassung prima. Die Inhalte beschränken sich tatsächlich nur auf Sex, Drogen und Rock’n’Roll und sind sinnbildlich für die damalige Zeit.

Der Soundtrack und die Bands sind hübsch 70er Jahre psychedelisch, es gibt viel Sex, nackte Haut und paar erotische Szenen, die Mädels sind sehr hübsch und mutig, die Dialoge sind amüsant und regen zum Schmunzeln an (toller Trash) und auch das Ende, welches gar sozialkritisch wirkt und den Film gar als Drogenaufklärungsfilm (Prävention) für Schulen empfehlen würde, hat mir sehr gut gefallen.

Daher: Finger weg von Drogen!

Hübscher Trash-Schund und sehenswerte (S)Exploitation erster Güte aus der Schweiz mit einer hübschen und passenden Ingrid Steeger in der Hauptrolle, welche danach noch in weiteren schlüpfrigen Rollen zu sehen war bevor sie zu einem bekannteren TV Star wurde.

Infos:

O: Ich – Ein Groupie

Schweiz, Deutschland 1970

R: Erwin C. Dietrich

D: Ingrid Steeger, Vivian Weiss, Li Paelz, Petra Prinz

Laufzeit der dt. DVD: Ca. 75 Min.

Gesehen am: Mitte August 2017

Fassungen: Die bekannteste Fassung ist jene welche ca. 75 Min. läuft (dt. Free TV, dt. DVD, dt. Blu Ray). Diese lag mir vor = gut schaubare Fassung, viel Sex/Nacktszenen, deutscher Ton, andere Sprachen und Subs vorhanden, erstklassige Bildqualität. DVD hat ein Wendecover. Als Bonus ist eine Ital. Langfassung enthalten, welche jedoch viel harmlosere und weniger freizügigere Einstellungen enthält und daher nicht zu empfehlen ist. Angeblich soll es noch eine ca. 100minütige Fassung geben die angeblich in Deutschland im Kino gelaufen sein soll sprich alle bisher veröffentlichten Fassungen sollen zensiert sein…

Bloodshed in Nightery Review



Bloodshed in Nightery

Story:

Nachtclub Hostess Yung Ngai flüchtet vor einer Razzia und landet zufällig bei einem Schildhersteller (Eddie Kwan). Sie hält ihn für einen Cop, er träumt schon lange davon Polizist spielen zu dürfen und bietet ihr Schutz an. Schutz den Yuen Ngai auch braucht – denn ein örtlicher Gangster (Billy Chow) trachtet nach ihrem Körper…

Meine Meinung:

Ich wusste schon dank einem Review, dass der Film absolut kein Highlight, ohne englischen Untertitel (vor dem Kauf nicht gewusst) und nur auf Video gedreht wurde d.h. es handelt sich um einen billigen Low-Budget Film, dem man die Videooptik in jeder Hinsicht ansieht.

Daher darf der Film qualitativ auch nicht mit anderen Werken, die damals in Hong Kong im Kino liefen, verglichen werden. Dem bewusst, war der Film okay. Man kann nebenbei noch was machen, da hier und da auch Längen zumal es wie gesagt keine englischen UT gibt.

Aber es gibt auch paar Szenen, die ganz passabel sind. Billige Action, aber eben Action. Bisschen Blut (im Finale, dann die blutige Bohrer-Szene) und etwas harte Gewalt gegen Frauen bei überraschend wenigen Nacktszenen – trotzdem reichte es für die berüchtigte CAT. III Freigabe, welche damals viele Filme als Art «Qualitätsmerkmal» trugen.

Schöner Schund/Schmuddel – dazu zumindest mit Billy Chow einen bekannten Namen, der in unzähligen HK Streifen, meist auch als Bösewicht, mitgewirkt hat (z.B. kämpfte er in Miracles gegen Jackie Chan, in im grossartigen Fist of Legend mimte er den harten Endgegner von Jet Li, in The Blonde Fury kämpfte er gegen US Star Cynthia Rothrock um nur paar Beispiele zu nennen). Er spielt hier den bösen Gangster und bekommt daher viel Screentime, da Hauptrolle und keine Nebenrolle.

Und er wertet den Film auf, so dass der durchschnittliche aber okayische CAT. III Billigschund in der Sammlung bleiben darf!

Fazit: Eigentlich nicht wirklich zu empfehlen – nur für HK Allesseher und ultimative CAT. III Sammler zu empfehlen!

Infos:

O: Xue jian hong deng qu

HK 1993

R: Chan Wing-Cheung

D: Billy Chow, Eddie Kwan, Yung Ngai, Terrence Fok Shui-Wa, Wong Ching-Yee

Laufzeit der HK VCD: Ca. 87 Min.

Gesehen am: Mitte August 2017

Fassungen: Mir lag die HK VCD vor = durchschnittliche Bildqualität, O-Ton, keine Subs, Uncut. Es scheint keine dt. Fassung und keine DVD Version zu geben (Stand: Aug. 2017).

Angel Enforcers Review






Angel Enforcers

Story:

Eine Gangsterbande (u.a. Ha Chi-Chun, Mark Houghton) legt sich mit Polizistinnen (u.a. Sharon Yeung Pan-Pan, Kitty Meng Chui, Ngai Lau-Na) an. Das führt dazu, dass ein Gangster (Philip Ko) getötet wird. Dessen Gangsterkollege (Dick Wei) schwört blutige Rache an den Polizistinnen…

Meine Meinung:

Angel Enforcers hat mir sehr gut gefallen. Genau ein Film nach meinem Geschmack. Wer das "Girls With Guns" Genre mag, wird mit diesem coolen Film nichts falsch machen. Von den ganzen ähnlichen Filmen, welche ich in den letzten Monaten gesehen habe, sticht dieser qualitativ mit Sicherheit hervor.

Dies liegt daran, dass der Film viel Action bietet und dass diese sehr abwechslungsreich und qualitativ hochwertig in Szene gesetzte wurde. Regisseur Godfrey Ho ist sonst nicht für solche Kracher bekannt, aber hier muss man keine Angst haben, einen Film aus mehreren zusammen geschnittenen Filmen, Archivmaterial und/oder neu gedrehten Szenen vorzufinden.

Angel Enforcers kommt aus einem Guss und bietet tolle, rasante Frauenpower, coole und harte Stunts, blutige Shoot-Outs in den Schiessereien und tolle, spektakuläre Kampfszenen! Philip Ko und Dick Wei gefallen als Bösewichte und der auch im realen Leben kampferfahrene Dick Wei sorgt dafür, dass die Mädels einen harten Gegner vor sich haben.

Doch auch die Mädes und vor allem Sharon Yeung Pan-Pan machen in den Kampfszenen eine gute Figur. Als Gweilo ist noch Mark Houghton in einer Nebenrolle (auch hier und da mit Actionszenen) zu sehen.

Der Humor ist teilweise typisch HK mässig derb und politisch unkorrekt (als Charlie Cho angedeutet von zwei schwulen Pornodarstellern vergewaltigt wird) und auch sonst geht der Film mit einigen Figuren und deren Schicksalen (Finale und Granaten) nicht gerade zimperlich um.

Wer Filme wie Iron Angels und Co. mag, kann hier bedenkenlos zugreifen!

Infos:

O: Wong Ga Fei Fung

HK 1989

R: Godfrey Ho, Hoh Chi Mau

D: Yang Pan-Pan, Dick Wei, Philip Ko, Ha Chi-Jan, Charlie Cho, Mark Houghton

Laufzeit der UK LD: 86:06 Min.

Gesehen am: 15.07.16

Fassungen: Die dt. DVD hat keinen O-Ton, daher für mich nicht interessant. Eine HK DVD oder VCD scheint es nicht zu geben. Die HK Laserdisc hat keine englischen UT (oft bei dem HK Label Star). Mir lag die UK Laserdisc vor = zwei Sek. zensiert (k.A. was), ansonsten Uncut, gute Bildqualität (meine erste Laserdisc Erfahrung, mein Fazit: besser als VHS und VCD), O-Ton und vor allem mit englischen UT. LD werden nicht mehr produziert, ein reines Sammlermedium. Auf Ebay und anderen Börsen findet sich jedoch unzählige Angebote. Bei einem LD Player Kauf ist vor allem wichtig, dass der Player PAL und NTSC abspielen kann (Vergleich Code Free Player). Automatische Wendetechnik der Discs (1 LD ist auf beiden Seiten bespielt oder manchmal kommt ein Film auch auf zwei Discs daher) empfiehlt sich auch und Pioneer ist ein grundsolides Modell.

Neukauf

Diese Woche erhalten








Fargo Season 1 und 2
Dt. DVDs. Nachdem ich den Film gesehen (ausgeliehen, Review folgt später) und als gut befunden habe, habe ich mir nun noch die Serie besorgt. Fazit bisher (Season 1 schon komplett gesichtet): Kauf nicht bereut, noch besser als der Film! 

The Eyes of My Mother
Dt. Blu Ray. Von dem Label Bildstörung, sofern mir Film, Thema und/oder Genre zusagen, wird fast alles blind gekauft. Gespannt! Kinobesuch damals in Basel (oder war es Zürich?) wegen ungeplantem Arbeitseinsatz verpasst...

Two Female Spies with Flowered Panties
Jess Franco Schund! DVD / Blu Ray Weltpremiere. Diese Fassung ist auf 3000 Stück limitiert und erhält auf DVD noch die Originalversion des Filmes, welche einen anderen Titel trägt und sich von der Two Spies Fassung grundsätzlich unterscheidet. US Blu Ray / DVD.