Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 10. Oktober 2019

The Lighthouse Review


Horroktober 2019 / ZFF 2019




The Lighthouse

Story:

1890 New England:

Ein Leuchtturmwächter (Willem Dafoe) und sein neuer Assistent (Robert Pattinson) verbringen einen Monat auf einer kleinen, abgelegenen Insel, ehe sie wegen einem Sturm von der Aussenwelt abgeschnitten werden, mit unangenehmen Folgen…

Meine Meinung:

Auf The Lighthouse war ich seit dem ersten Trailer (spätere, neuere Trailer guckte ich dann erst gar nicht mehr) sehr gespannt. Ich hoffte gar, dass der Film am NIFFF 2019 laufen würde. Was er nicht tat, was mich enttäuschte. Doch das Zürich Film Festival zeigte den Film und inzwischen ist bekannt, dass gar ein regulärer CH-Kinostart folgen wird – prima (gibt wohl noch gleich eine 2. Sichtung im regulären Kino).

Meine Vorfreude stieg durch die Tatsache, dass es sich a) um einen Film vom The Witch Regisseur handelt (in meinen Augen einer der besten und stimmungsvollsten Horrorfilme der letzten Jahre) und b), dass es sich um eine A24 Produktion handelt. Diese haben in der Vergangenheit interessante Filme auf die Menschheit losgelassen (It Comes at Night, Hereditary, In Fabric, Midsommar, Under the Silver Lake, February, Green Room oder Under the Skin) und dies sollte sich auch mit The Lighthouse, erneut bestätigen.

Robert Eggers hat den Film technisch so gedreht, als sei es ein Film der in den 30ern entstand. Schwarzweissbilder, Bildformat 1.19 : 1. Doch dies tat dem Film optisch gut. Sehr gut. Der Film ist, ähnlich wie The Witch, ein stimmungsvolles und optisches Meisterwerk. Der Film ist unglaublich schön gefilmt und zuweilen generieren die Bilder eine unglaubliche Kraft an Stimmung, Atmosphäre, Spannung und ziehen den Zuschauer in einen hypnotischen Sog. Die Kameraführung ist exzellent. Die Cinematography ist wunderschön, eine Pracht, genau für solche Erlebnisse wurde das Kino erfunden.

Die Story ist zwar spannend, aber gilt es eher zu vernachlässigen. Sie war am Ende, in meinen Augen, auch weniger komplex als gedacht. Es gilt mehr, die Optik und das grandiose Schauspiel von Twilight Fuzzi Robert Pattinson und Willem Dafoe (Antichrist) zu geniessen. Der Film ist kammerspielartig aufgebaut und das Schauspiel der beiden ist ein Genuss. Nebst Spannung, grandiosem Schauspiel und Bild gefällt vor allem der starke Soundtrack von Mark Korven, der schon in Eggers The Witch die Musik besorgte. Passend, intensiv, unheimlich.

The Lighthouse, dessen Schlussszene zumindest mir ein Lächeln ins Gesicht zauberte (anhand der Reaktionen im Kino wusste ich, dass die Szene nicht allen gefiel), ist für meinen Begriff einer der besten Filme aus dem Kinojahr 2019 – und ich freue mich schon jetzt, den Film erneut im Kino (oder dann Heimmedium) sichten zu können! Man darf gespannt sein, was Eggers nach The Witch und The Lighthouse auf die Leinwand zaubern wird!

Infos:

O: The Lighthouse

USA, Kanada 2019

R: Robert Eggers

D: Robert Pattinson, Willem Dafoe, Valeriia Karaman

Laufzeit der Kinofassung: Ca. 109 Min.

Gesehen am: 05.10.19

Fassungen: Im Kino in Zürich (Zürich Film Festival) gesehen im O-Ton mit deutschen Subs. Wird Ende Jahr auch regulär in die Kinos kommen (Deutschland, Schweiz…).