Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 8. November 2017

Update

08.11.17 - Neue Reviews und neuer Neukauf

- Neukauf



- In the Line of Duty 4 (komplett überarbeitet)

- Es (Remake)

- Schulmädchen-Report, 12. Teil - Wenn das die Mammi wüsste

- Roman (Archiv Review)

Neukauf

Anfang dieser Woche erhalten:












Fire on the Great Wall
HK LD. Spontan gesehen. Von einem US Verkäufer auf Ebay gekauft. War verhältnismässig günstig. Schön: O-Ton und Subs an Bord. Film hat teilweise sehr gute Kritiken bekommen und es wurde vor Ort an der chinesischen Mauer gedreht. Bin gespannt auf den Film. US DVD ist nur Englisch Dubbed und alle dt. Fassungen sind zensiert.

Bluebeard
US Blu Ray / DVD Combo zu einem neuen Thriller aus Südkorea. Hörte sich interessant an, Wunschliste abgearbeitet. Ebay Kauf.

Count Dracula's Great Love
US DVD / Blu Ray Combo Version von Vinegar Syndrome inklusive Wendecover und Booklet. Neues Master, selbst produzierte Extras, Uncut Fassung, O-Ton Spanisch und Subs an Bord.  Vinegar Syndrome macht durch und durch einen fantastischen Job mit solchen B-Film und Genre-Perlen. Paul Naschy Film (spielt mit). Ebay Kauf.

Demon Wind
US DVD / Blu Ray Combo Version von Vinegar Syndrome inklusive Wendecover. Neues Master, neue Extras, Subs zum O-Ton vorhanden. Was will man mehr? Region All Blu Ray. Bin gespannt auf diesen Dämonen Horror (1990). 

The Lair of the White Worm
US Blu Ray mit Schuber von Vestron Video. Diese haben viele Horrorklassiker in den USA als Blu Ray Versionen mit neuen Extras und Mastern veröffentlicht - u.a. die Warlock Streifen, Retrun Of The Living Dead 3, Slaughter High, The Unholy (der steht noch auf der Wunschliste), The Gate, Wishmaster Filme, Parents, Blood Diner, CHUD 2, Chopping Mall. Der Film stand auf meiner Wunschliste. Im Vergleich zu anderen Labeln sind die Vestron Titel eher teuer...

Rawhead Rex
Lange gab es von dem Film keine wirklich gute Fassung, dazu viele Fassungen nur zensiert (R-Rated). Wer hätte gedacht, dass von diesem Trash Streifen gar eine Blu Ray, die von einem 4K Master stammt, erscheinen würde? Der Film erstrahlt in neuem Glanz - mit Schuber, Wendecover, Booklet, selbst produzieren Extras und vor allem Uncut (Unrated Version). Upgarde zur CMV DVD war keine Frage! Englische Subs zum O-Ton auch vorhanden. 

Mantis Fists and Tiger Claws of Shaolin
US Bootleg DVD zu einem seltenen Old School Eastern. Wurde ich durch ein Forum darauf aufmerksam. 

Tag
Neuer Sion Sono Streifen, der in Deutsch von Shock (früher Japan Shock) veröffentlicht wurde mit miesem Cover, welches den Film in die Splatterecke stellen will (zu unrecht). Zudem nur Deutsch oder Japanisch (oder zumindest keine Subs zum O-Ton = unbrauchbar). In den USA nur als DVD (oder Blu Ray?)-R erscheinen, in UK wird bald eine DVD / Blu Ray Combo Fassung kommen. Da mir der Film nicht so wichtig ist habe ich zur HK DVD gegriffen = billiger Preis, O-Ton, Uncut, englische Subs. Zudem war ich schon früher von dem Label (Edko Video) sehr angetan was Bild- und Tonqualität angeht (deren Ong-Bak und Tom Yum Goong Scheiben habe ich diesbezüglich, vor allem was Tonqualität angeht, als sehr stark in Erinnerung. 

Karate Kill
US DVD - reicht nachdem es in Deutscher Sprache ein zu teures Mediabook gibt. Vom Regisseur von Gun Woman = Wunschliste abgearbeitet!

In the Line of Duty 4 Review



In the Line of Duty 4

Story:

Zwei Cops (Donnie Yen und Cynthia Khan) versuchen einen Zeugen (Yuen Yat-Choh) vor Gangstern (Yuen Shun-Yi, Paul Wong Kwan, Fairlie Ruth Kordick, John Salvitti, Stephen Berwick, Eddie Maher, Michael Woods) und einem korrupten CIA Agenten (Michael Wong) am Leben zu erhalten und den Tätern das Handwerk zu legen…

Meine Meinung:

In the Line of Duty 4 gehört nicht zur Tiger Cage Reihe und wurde in Deutschland unter dem Titel Red Force veröffentlicht. In the Line of Duty 4 ist der, wie der Titel bereits sagt, 4. Teil einer sechsteiligen Reihe von ähnlich empfehlenswerten Streifen die wären:

1. Royal Warriors der in Deutschland als Ultra Force veröffentlicht wurde. Auch In the Line Of Duty ist ein Titel – aber Royal Warriors ist der On Screen Titel der HK Fassung. Film bietet tolle Action, eine hohe Qualität. Michelle Yeoh, Michael Wong und Hiroyuki Sanada spielen die Hauptrollen.

2. Yes, Madam ist der 2. Teil mit neuen Figuren und eine eigene Geschichte erzählend. Auch bekannt als Police Assassins (Titel der UK DVD z.B.). Sehr hohe Qualität, starke Action. Es spielen mit: Michelle Yeoh und Cynthia Rothrock in den Hauptrollen, in Neben- und Kurzauftritten sind u.a. John Sham, Mang Hoi, Tsui Hark, Dick Wei, Sammo Hung und Richard Ng zu sehen.

3. In the Line of Duty 3. Der erste Teil der Reihe, welche auch in Hong Kong den On Screen Titel «In The Line Of Duty» trägt. Der Film bietet etwas weniger Budget als die ersten beiden und anstelle Michelle Yeoh stösst neu Cynthia Kahn in die Reihe. Der Film geht in Richtung düster und brutal und wartet mit Hiroshi Fujioka, Dick Wei, Stuart Ong, Sandra Ng und Michiko Nishiwaki in den Haptrollen auf.

4. = der hier besprochene In the Line of Duty 4.

5. In the Line of Duty V - Middle Man ist der vorletzte Teil der Reihe, der das hohe Niveau der vorderen Teile nicht mehr ganz halten kann. Trotzdem macht der Film Spass, da es gute und solide Action zu sehen gibt. Cynthia Khan bleibt der Reihe seit Weggang Michelle Yeoh treu. Lo Lieh stösst dazu und vor allem Billy Chow, der sich mit Khan paar tolle Kämpfe liefern darf (er spielt natürlich einen Gangster).

6. Der letzte Teil heisst in Hong Kong Forbidden Arsenal. Qualitativ in etwa so gut wie der 5. Teil d.h. nicht mehr ganz so stark wie die Vorgänger, aber noch immer sehenswert. Cynthia Khan erhält diesmal Unterstützung durch Waise Lee. Und Robin Shou gesellt sich als Neuzugang zu den Figuren dazu.

Nun zum hier vorliegenden 4. Teil der Reihe:

Sehr stark und kann es locker mit dem starken Tiger Cage (vom gleichen Regisseur und mit teilweise gleichen Darstellern) aufnehmen was die Filmqualität angeht. Die Story ist hier auch nur Mittel zum Zweck. Langweilig wird es nicht.

Der Cop Vs. Gangsters Vs. interne Verräter (CIA) Film von Yuen Woo Ping, der diesmal auch für die beispiellose Action zuständig war, was auch erkennbar ist, besticht durch Ernsthaftigkeit, viele Gweilos als Bösewichte, einem Verzicht auf typischen HK Humor und durch tolle Actionszenen.

Die Actionszenen bieten blutige Shoot-Outs aber vor allem harte und abwechslungsreiche Kampfszenen, die spektakulär choreographiert und gefilmt wurden. Dazu gibt es sehr viele harte Stunts zu sehen (Gerüst, Liftschacht, Krankenwagen, Sprung von Kran, Motorrad…) die die Action perfekt abrunden. Allein der Finalkampf zwischen Donnie Yen und Michael Woods (kämpften schon in Tiger Cage 1 und 2 sowie in Crystal Hunt gegeneinander) stellt einen Kaufgrund dar.

Donnie Yen und Cynthia Khan, welche seit Teil drei der Reihe Michelle Yeoh ersetzt, machen einen fantastischen Job und beide bekommen genug Screentime, um ihr Kampfkönnen unter Beweis zu stellen. Mit Michael Woods, John Salvitti (Attentäter auf Motorrad mit Maschinengewehr, toller Kampf gegen Donnie Yen), Stephen Berwick (toller Kampf im Finale gegen Cynthia Khan) sowie Fairlie Ruth Kordick (reiner Frauenkampf auf Gerüst und Liftschacht gegen Cynthia Khan) sind auch viele ausländische Kämpfer als Bösewichte in dem Film, was ich immer gerne sehe.

Die Stadt Hong Kongs wurde schön eingefangen, vor allem im Finale, wenn mehr als einmal ein Flugzeug im Hintergrund zum Start / Abflug ansetzt (damals befand sich der Flughafen noch mitten in der Stadt umgeben von Hochhäusern, spektakuläre Kulisse).

Michael Wong, den ich oft nicht gerne sehe, weil unsympathisch und oft in späteren Filmen in Chinesisch und Englisch sprechend, hat mir hier sehr gut gefallen (wie auch in Royal Warriors, Teil eins der Reihe). Diese positiven Rollen stellen grundsätzlich eher die Ausnahme dar, aber er gefällt hier als korrupter CIA Agent. Sogar in den Actionszenen macht er eine gute Figur, was aber sicherlich eher der Kameraführung und der Choreographie bzw. Qualität von Yuen Woo Ping zu verdanken ist.

Fazit: wer die In the Line of Duty oder auch ähnliche Tiger Cage Reihe mag, der kommt um In the Line of Duty 4 nicht herum. Allen Yuen Woo Ping, Donnie Yen, Cynthia Khan und HK Actionfilmfans uneingeschränkt zu empfehlen, da einfach ein toller Streifen! 

Für weitere Reviews Donnie Yen Filme betreffend HIER KLICKEN

Gefolgt von: In the Line of Duty V - Middle Man

Infos:

O: Huang jia shi jie zhi IV: Zhi ji zheng ren

HK 1989

R: Yuen Woo Ping

D: Donnie Yen, Cynthia Khan, Yuen Yat-Choh, Michael Wong, Yuen Shun-Yi, Paul Wong Kwan, Fairlie Ruth Kordick, John Salvitti, Stephen Berwick, Eddie Maher, Michael Woods

Laufzeit der US DVD: 94:32 Min.

Letzte Sichtung und Review überarbeitet am: 11.10.17

Fassungen: Mir lag die US DVD vor = Uncut, sehr gute Bild- und Tonqualität (auch DTS Kantonesisch) und englische Subs vorhanden. Gäbe es inzwischen z.B. in Hong Kong auch auf Blu Ray – aber die DVD reicht mir völlig aus. Die dt. DVDs von HDMV sind auch Uncut, nebst Deutsch ist auch O-Ton und englische Subs an Bord. Kann man auch gut diese erwerben.

Es Review



Es

Story:

Eine Gruppe von Jugendlichen (u.a. Sophia Lillis) kämpft in einer US-Kleinstadt der 80er gegen das ultimative Böse (Bill Skarsgård)…

Meine Meinung:

Neuverfilmung der Stephen King Geschichte (1100 Seiten, Buch habe ich bisher noch nicht gelesen, hole ich in Zukunft sicher einmal nach) welche schon 1990 als TV Miniserie / TV Film als 2teiler (zumindest in den USA) veröffentlicht wurde.

Der Film von 1990 gehört zu meinen frühsten Kindheitserinnerungen bzw. Horrorfilmen, welche ich schon als Kind sah und daher hat der Film einen speziellen Stellenwert für mich. Was habe ich mich damals gegruselt – nur schon der Vorspann und die Musik dazu waren sehr unheimlich!

Daher wusste ich schon: der neue Film kann gar nicht besser werden. Ich guckte auch möglichst wenig Trailer (nur den ersten oder zweiten habe ich gesehen bzw. lief in Annabelle 2 im Kino), las keine Reviews, versuchte nicht viel zu erwarten. Trotzdem freute ich mich auf den Kinobesuch.

Nach dem Schauen blieb ich mit gemischten Gefühlen zurück. Teil zwei, der erst 2019 in die Kinos kommen soll, werde ich sicherlich auch schauen gehen – aber in die Sammlung wird der Film vorerst nicht aufgenommen. Auch dazu lohnt sich ein Kinobesuch – man spart Geld für einen späteren DVD / Blu Ray Kauf.

Alles in allem ist der Film okay und gut, aber es gibt doch auch einiges an der Kinoversion zu kritisieren.

Fangen wir mit den positiven Seiten an:

Trotz der langen Laufzeit von über zwei Stunden war der Film nicht langweilig. Im Gegenteil: hier und da hätte man sich gerne noch mehr Szenen/Laufzeit gewünscht.

Die Darsteller waren alle samt sehr gut! Unbekannte Jungdarsteller die ihren Job sehr gut gemacht haben. Da der Film grosse Coming Of Age Szenen bietet und teilweise mehr wie ein solches Drama wirkt als ein Horrorfilm fühlte ich mich auch an die Jungdarsteller aus Super Dark Times oder Sicilian Ghost Story erinnert (oft fiel in anderen Reviews auch der Vergleich zur Serie Stranger Things).

Dazu kommen wir auch zu Bill Skarsgård als Pennywise – diesen fand ich besser als erwartet auch wenn er nicht am Tim Curry herankommt. Ich hätte mir jedoch mehr ruhige Szenen und Dialoge mit ihm gewünscht wie z.B. beim Beginn des Filmes. Diese waren sehr stark.

Der Nostalgie Bonus wirkte sich auch positiv auf mich aus. 80er Jahre, typische US Kleinstadt – so was mag ich einfach (und dies ist ja bei vielen Stephen King Verfilmungen der Fall). Das gibt immer Pluspunkte.

Negative Seiten:

Story wirkt teilweise zu gehetzt oder episodenhaft (Aneinander gereiht ohne grossen Link dazwischen, z.B. als die einzelnen Figuren im ersten Viertel alle ihre Pennywise Begegnung haben). Hier wären neue Szenen in einem möglichen längeren Cut auf Heimmedium wünschenswert.

Soundtrack: Nicht wirklich schlecht aber auch nicht speziell gut. Soll heissen: unauffällig.

Keine Spannung, keine Atmosphäre, nicht gruselig: Dies ist sicher einer der grössten negativen Pluspunkte. Der Film bietet keine Spannung. Es kommt zudem zu keiner Sekunde eine unheimliche oder dichte Atmosphäre auf. Gruselig war der Film leider auch nicht und teilweise kann man fast nicht von echtem Horror sprechen. Der Film spielt in einem altmodischen Setting aber mit zu modernen Schockeffekten, welche alle 08/15 sind (Jump Scares) und welche man aus vielen anderen Filmen kennt. Die Kamera ist dann teilweise zu schnell und hektisch, ein Schocker folgt auf den nächsten. Dies geht zu Lasten von Pennywise und seinen Dialogen, was schade ist. Der nächste Kritikpunkt baut weiter auf das hier geschriebene auf:

Schlechte CGI Effekte. Der Film baut, gerade in einigen der Gewalt- oder Schock/Jump Scare Szenen, auf sehr billige CGI Effekte. Daher wirken diese Szenen auch schlecht und nicht brutal oder gruselig (ansonsten gibt es schon bisschen mehr Blut zu sehen als in der 1990 TV Version) sondern einfach billig getrickst. Das ist schade. Wenn man alte Effekte anschaut (z.B. die Effekte aus Das Ding aus einer anderen Welt von 1980) dann wirken diese wie dazumal noch heute absolut grandios und tricktechnisch brillant. Diese Effekte sind nicht schlecht gealtert. Und heutige CGI Effekte? Billig, als solche zu erkennen, können es mit Effekten aus einem Film von 1980 nicht aufnehmen, geht zu Lasten von Stimmung und Atmosphäre. Leider interessiert das 90% der Zuschauer nicht und daher wird es sich sicherlich auch nicht ändern…Auch viele der Pennywise Szenen wurden durch digitale Effekte verschlimmbessert, so dass es wenig wirklich gute und authentisch wirkende Szenen mit dem Clown gibt. Das ist schade, da Pennywise eben besser als erwartet war und man gerne mehr von ihm gesehen hätte aber nicht als billigen, digitalen CGI Effekt…

Fazit: Kann man sich gut schauen. War, zumindest bisher in den USA, ein grosser Erfolg, wenn man bedenkt, dass Rated R Film und durch einige Naturkatastrophen der Film am Startwochenende in vielen Bundesstaaten gar nicht lief. Auf Heimmedium ist eine längere Fassung im Gespräch, Kapitel zwei wird erst 2019 in die Kinos kommen! Den 2. Teil werde ich mir sicher auch anschauen gehen, aber mit einem möglichen Kauf warte ich ab (wie wird Teil 2? Wie wird eine mögliche Langfassung von Teil 1?). 

Gefolgt von: It Chapter Two

Infos:

O: It

USA 2017

R: Andrés Muschietti

D: Bill Skarsgård, Jaeden Lieberher, Jeremy Ray Taylor, Sophia Lillis, Finn Wolfhard, Wyatt Oleff

Laufzeit der Kinoversion: Ca. 135 Min.

Gesehen am (Kino): 11.10.17

Fassungen: Gesehen im Kino – Uncut, ab16/14 und im O-Ton mit dt. und franz. Subs. In Deutschland soll der Film im Feb. 2018 auf Heimmedium (DVD, Blu Ray etc.) erscheinen. Im Gespräch sei eine 15minütige längere Fassung.

Schulmädchen-Report, 12. Teil - Wenn das die Mammi wüsste Review



Schulmädchen-Report, 12. Teil - Wenn das die Mammi wüsste

Inhalt inklusive meiner Meinung:

Vorgeschichte siehe HIER KLICKEN!

Nach den letzten zwei Teilen erwartete ich bei Teil Nummer 12 (vorletzte Teil der Reihe) gar nichts mehr. Vielleicht hat mir den Streifen auch deshalb zugesagt. Ich ging ohne Erwartungen an den Film heran – und siehe da: war kurzweilig, unterhaltsam, teilweise bewusst dramatisch und provokant, teilweise lustig und voller Klamauk (und zwar funktionierend). Hätte ich also jetzt nicht mehr erwartet – dachte geht bis zum Ende (Teil 13) schlecht weiter. Immerhin wurde die Reihe immer unpopulärer, die Konkurrenz immer grösser und die Zuschauer gingen weniger ins Kino sprich die Kosteneinnahme nahm ab, die Kostenausgabe nahm zu (die «Schulmädchen» Darstellerinnen wurden im Laufe der Jahre immer teurer).

Die Rahmenhandlung besteht aus Leserbriefen von Mädchen, welche von Redakteuren einer Zeitung gelesen und gezeigt werden. Da wird wieder einiges Brisantes geboten (Inzest) aber auch sehr lustiges (Wildschwein Ausflug der Schulklasse der anders endet als geplant). Auf alle Fälle war der Inhalt unterhaltsam und kurzweilig (okay, die Laufzeit von nicht Mal 80 Minuten ist auch eine Tatsache die dazu beigetragen hat).

Die Darsteller hatten keine Scheu sich nackt zu zeigen, waren sichtlich mit viel Spass beteiligt und die Dialoge regten zum Schmunzeln an (der falsche Arzt der die Tochter untersucht zum Beispiel). Es fällt auf, dass die Kamera teilweise mehr Details in den Sexszenen einfängt – die Zeiten ändern sich, man versucht etwas provokanter an die Sache zu gehen und somit mehr Zuschauer für sich zu gewinnen.

Fazit: nach zwei schlechten Fortsetzungen ein kleiner Lichtblick – ob der letzte Teil der Reihe auch noch Mal im positiven Sinne zu überraschen vermag?

Gefolgt von: Schulmädchen-Report, 13. Teil - Vergiss beim Sex die Liebe nicht

Infos:

O: Schulmädchen-Report, 12. Teil - Wenn das die Mammi wüsste

Deutschland 1978

R: Walter Boos

D: Ulrich Beiger, Eva Berthold, Sylvia Engelmann, Michel Jacot, Hans J. Jung

Laufzeit der dt. DVD: 78:56 Min.

Gesehen am: 10.10.17

Fassungen: Siehe Teil eins!

Roman Review



Roman

Story:

Roman (Lucky McKee) ist ein Einzelgänger und auf der Arbeit nicht beliebt. Er stalkt seine Nachbarin. Diese wird eines Tages auf ihn aufmerksam, sie verabreden sich. Doch Roman verliert die Kontrolle und tötet sie. Nun stellt sich die Frage - wohin mit der Leiche? Zudem beginnt die Polizei zu ermitteln und bald taucht schon die nächste Frau in Romas Laben auf...

Meine Meinung:

Roman befand sich auf einem 4-Film Set, welches ich ausgeliehen bekommen habe. Sonst hätte ich den Film vermutlich nie geschaut. Der Titel sagte mir auch gar nichts. Und verpassen tut man mit Roman auch gar nichts.

Independent Produktion, die man höchstens einmal anschauen kann. Durchschnitt, nicht in Erinnerung bleibend und nichts Neues, Originelles oder gar Spektakuläres. Besser als dt. Low-Budget Filme dieser Art auf jeden Fall (technische Seite, Darsteller...), aber mir persönlich hat der Film nur wenig zugesagt so dass ich schon beim Schreiben des Reviews nicht mehr sonderlich viel über das Gesehene wusste.

Keine gute Werbung für den Film, der wirklich auch nicht lohnt, gekauft oder geschaut zu werden.

Fazit: Zeit- und Geldverschwendung.

Infos:

O: Roman

USA 2006

R: Angela Bettis

D: Lucky McKee, Nectar Rose, Kristen Bell

Laufzeit der US DVD: 91:46 Min.

Gesehen am: 13.07.16

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung (Stand: Nov. 2017). Mir lag die US DVD vor = Solide Bild- und Tonqualität, Uncut, keine UT. Mir lag die "4 Films Horror Collection" aus den USA vor (ausgeliehen) auf welchem sich vier Filme auf einer DVD (Flipper) befinden. Die Einzel-DVD zum Film aus den USA hat im Gegensatz zu dieser Fassung Extras und bessere Tonformate.