Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 28. Februar 2017

Outlaw: Goro the Assassin Review



Outlaw: Goro the Assassin

Story:

Goro (Tetsuya Watari) kommt aus dem Gefängnis. Er will nun ein legales Leben führen. Er sucht für einen Freund aus dem Gefängnis, der dort verstorben ist, seine Schwester. Im Rotlichtviertel mischt er sich in Yakuza Angelegenheiten zweier Clans ein und wie in den Filmen zuvor führt dies zu viel Leid, Blut und Racheakten…

Meine Meinung:

Vorgeschichten:


Nach dem qualitativ sehr hoch stehenden dritten Teil (der auch relativ viel Action bot) geht man in Teil vier alles gemächlicher an und schraubt den Actiongang wieder zurück, was etwas schade ist. Vor allem was die erste Stunde angeht, hätte sich der Fan doch hier und da etwas mehr Action versprochen.

Und auch inhaltlich geht es nicht weiter d.h. es wird eine neue Story erzählt und nicht an Teil drei oder die Vorgänger angeschlossen. Das ist leicht schade, da inhaltlich gar nichts Neues geboten wird. Das Muster wiederholt sich wieder und immer wieder: Goro, von Herzen her ein guter Kerl und für Gerechtigkeit einstehend aber auch ein Yakuza, mischt sich unfreiwillig/freiwillig in Yakuza Angelegenheiten ein, zieht andere Drittpersonen ein, es kommt zu Leid, Aufopferungen, Tötungen, Racheakten die dann Goro am Ende immer ausübt. Originell sieht anders aus.

Gegen Ende nehmen die Actionszenen zu und trotz der immer wieder gleichen Story, die erzählt wird, ist der Film doch unterhaltsam und sehenswert. Zumindest für Fans der Reihe und Fans des japanischen Yakuza Genres. Das liegt daran, dass der Film wunderschön gefilmt ist (Beginn im Schnee, Kampf im Regen und Matsch, Rückblende in s/w), die Darsteller alle einen ausgezeichneten Job machen (Chieko Matsubara ist übrigens wieder mit dabei, aber spielt das dritte Mal eine andere Figur, sonst alles beim Alten = sie verliebt sich in Goro), Soundtrack und Dramatik passen und der Film in den Actionszenen wie immer sehr schön choreographiert ist!

Fazit: Sehenswert wenn auch mit leichten Abstrichen den Inhalt und Actionanteil bzw. Anzahl betreffend! 

Gefolgt von: Outlaw: Black Dagger

Infos:

O: Burai Hitokiri Goro

Japan 1968

R: Keiichi Ozawa

D: Tetsuya Watari, Chieko Matsubara, Jirô Okazaki, Kei Satô, Tetsuya Watari

Laufzeit der UK Blu Ray: 87:11 Min.

Gesehen am: 09.02.17

Fassungen: Siehe Teil 1!

Keine Kommentare:

Kommentar posten