Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 28. Februar 2017

The Fast Fists Review



The Fast Fists

Story:

Hong Ching Pau (Jimmy Wang Yu) und sein Onkel führen die Rebellentruppe Red Lantern an, um welche wilde Gerüchte im Umlauf sind. Hing Ching Pau verliebt sich in eine Peking Oper Darstellerin (Kuo Hsiao-Chuang) und umgekehrt. Als Hong Ching Pau zusammen mit ihr in die Wildnis flüchtet, hat er nicht nur die Polizei am Hals, sondern auch verfeindete Gangsterorganisationen…

Meine Meinung:

Taiwanesischer Abenteuerfilm mit Jimmy Wang Yu (sonderbares Genre für ihn) in welcher er einer Art Robin Hood Gangster spielt und zwischen die Fronten der Polizei, anderen Gangstern, den Rebellen und einer Frau, in welcher er sich verliebt, gerät.

Der Film, der nach seinem Abgang bei den Shaw Brothers und vor seinen Golden Harvest Streifen gedreht wurde, gehört sicherlich nicht zu seinen besten und bekanntesten Werken.

So muss man dem Film ankreiden, dass es vor allem in der ersten Hälfte relativ gemächlich zugeht und nur sehr wenig Kung Fu Kämpfe gibt. Die Story ist ein Mix aus Abenteuer- Action- und Liebesfilm. Jimmy Wang Yu ist der gutmütige Held, der unbesgeibar scheint und am Ende das Mädchen bekommt. Es geht nicht trashig und gewalttätig zu wie in vielen anderen taiwanesischen Jimmy Wang Yu Filmen.

Der Film bietet einige schöne Peking Oper Szenen, viel Natur (Taiwan halt) und viel Jimmy Wang Yu. Wer Fan der ehemaligen Shaw Brothers Legende ist, dem sei der Film auf jeden Fall empfohlen. In der 2. Filmhälfte und am Ende gibt es dann sehr viel Kung Fu Action, so dass dann auch endlich Old School Kung Fu Film Fans bestens bedient werden. Die Choreographie ist in der Tat relativ schick (z.B. als Wang Yu gegen drei Männer kämpft, zwei davon noch mit Messern bewaffnet) und Jimmy Wang Yu macht dabei, Martial Arts Können oder nicht, eine sehr gute Figur.

Fazit: Fans ihres Liebling Jimmy Wang Yu sollten auf jeden Fall zugreifen, auch wenn nur ein guter Film von ihm!

Infos:

O: Da Dao

Taiwan 1972

R: Ting Shan-Hsi

D: Jimmy Wang Yu, Kuo Hsiao-Chuang, Paul Chang Chung, Tien Yeh, Yi Yuen

Laufzeit der HK LD: Ca. 88 Min.

Gesehen am: 11.02.17

Fassungen: Es gibt keine deutsche Fassung, keine Version im O-Ton mit englischen UT. Mir lag die die Laserdisc aus Hong Kong vor = Wahrscheinlich Uncut, sehr gute Bildqualität, Mandarin und/oder englischen Ton OHNE UT. Die englische Synchronisation ist durchschnittlich, wobei die Stimme von Jimmy Wang Yu hätte besser sein dürfen. Habe aber auch schon schlimmere englische Sprachfassungen erlebt. Als VCD ist der Film in Thailand veröffentlicht worden (Thai. Dubbed). In den USA wurde der Film im Kung Fu Theater Set zusammen mit drei anderen Filmen veröffentlicht. Mir ist nicht bekannt ob in Mandarin oder Englisch Dubbed.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen