Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 24. März 2017

Buchtipp - Fleisch 4

 Buchtipp - Fleisch 4





Fleisch 4

Inhalte & Meinungen:

Ansammlung von 17 Kurzgeschichten:

Zitat vom Buchcover: «Frische Geschichten aus der verfaulten Welt der Schmerzen und des Wahnsinns»

TEDDYBÄRENTRÄUME:

Ein sonderbarer Teddybär sorgt für unangenehme Träume bei seiner Besitzerin…

Die erste Story im 4. Fleisch Buch war kurz aber lesewert, kurzweilig, fies, eklig und endet mit einer netten Pointe. Gut und solide.

DARBYS DOMINANZ:

Derek beginnt den neuen Job bei der Wirtschaftskanzlei Darby & Darby und erlebt dort eine böse Überraschung…

Spannende Geschichte die unerwartet mit einigen harten Gewaltszenen aufwartet – unvergessen der Angriff aus der Toilette und natürlich das derbe Ende, welches in einer Szene bzw. Handlung an American Psycho (das Buch, nicht den Film) erinnert! Harter Tobak!

BLOWKILL:

Penis im Mund einer toten Frau – die Totenstarre tritt ein – was tun?

Die Geschichte und die unschöne Lage des Protagonisten wird gleich zu Beginn erklärt – dann kommt die Geschichte wie es dazu kam und das Ende ist fies, aber nicht originell da, zumindest in der Filmwelt, schon gesehen (Vergleich Mad Max). Trotzdem: FIES! Wie würdet ihr euch entscheiden?

UNTOTE ALIENS:

Eine Suche verändert die Welt – eine junge Frau kämpft in einem Supermarkt gegen Tierzombies und versteckt sich dort zusammen mit einer Katze…

Hier dachte ich zuerst: Oh, bitte nicht eine öde Zombie 08/15 Geschichte! Die Endzeit Stimmung, der Einfluss von Aliens, eine Katze als «eine der Hauptfiguren», Kammerspiel (Hauptfigur und Katze längere Zeit in einem Raum eingesperrt) und dass die Zombies bzw. Verwandlungen Tiere betreffen fand ich dann doch sehr gut und daher weit davon entfernt, 08/15 zu sein!

CREEPY TOWN:

Vergnügungspark der etwas anderen Art…

Eine der kürzeren Geschichten des Buches. Die Figuren sind einem daher relativ egal – jedoch kurzweilig und paar nette Szenen, die an Kinder des Zorns und/oder H.P. Lovecraft (Tentakel-Monster) erinnern. Guter Durchschnitt.

COCK SUCKING PORNO VAMPIRES FROM HELL:

Zwei Rednecks gabeln zwei heisse Frauen auf und planen, diese in ihrem Wohnwagen zu vergewaltigen. Doch es kommt alles anders…

Fand ich, gerade anhand der kaputten Figuren, den typischen Klischees Rednecks betreffend (viel Edward Lee Einfluss) und den amüsanten, sexistischen, vulgären und anspruchslosen Dialogen sehr amüsant – und natürlich, dass es für die zwei Rednecks nicht so kommt wie erwartet! Diese Story machte grossen Spass!

GELIEBTE KATZE:

Nach einem Unfall der Besitzerin zeigt die geliebte Katze ihr wahres Gesicht…

Eine Katze steht im Mitten der Geschichte – laut google kann an den Inhalten auch was dran sein – oder durch nur eine «Urban Legend»? Wie dem auch sei: ich mag meine zwei Katzen trotzdem sehr, auch wenn ich Mal so enden sollte, wie die Frau in der Geschichte…

TRIOLEN:

Ein Ohrwurm bringt seinen «Wirt» um den Verstand…

Mit dieser Story konnte ich GAR NICHTS anfangen! Warum? Ich nehme an, weil ich nicht zugänglich bin für Ohrwürmer. Mich hat die Story absolut nicht gefesselt, sondern vor allem genervt, so dass nicht zu Ende gelesen! Wäre Zeitverschwendung gewesen.

LIVE AUS SODOM:

Sadistische Zukunftsspiele live im TV…

Sozialkritik anhand einer Art Sport/Gameshow, die live übertragen wird und in deren Morde gestattet sind. Kurzweilig, blutig, jedoch nichts Besonderes und inhaltlich immerhin so ablaufend, dass das «Sportteam» nicht gewinnt. Guter Durchschnitt.

AUF DER SUCHE NACH DEM BESONDEREN KICK:

Die Geschichte handelt von einer Frau mit besonderen Bedürfnissen…

Eine der kürzesten und somit nicht langweiligsten Geschichten dieses Buches. Die Pointe hat aber nicht vom Hocker gerissen. Kann man gut lesen, aber auch hier: Guter Durchschnitt.

ARACULA:

Ein mordendes Monster geht um…

Eine der besten Geschichten! Hübsch eklig, amüsant, nicht vorhersehbar (die «Dracula Variante» anders erzählt)! Macht von Anfang an grossen Spass!

SPOREN:

Eine Reporterin verändert sich körperlich und sucht nach dem Grund in einer Kleinstadt in welcher sie vor kurzem eine Reportage drehte…

Sporen ist auch einer der besten Geschichten in diesem Buch. Körperveränderungen, Body Horror Motive à la Cronenberg, Kleinstadt Stimmung, Verschwörungstheorien, Horror Pur und böses Ende! Hat mir sehr gut gefallen.

JUNES WELT:

Die düsteren Geheimnisse der Sex-Telefon Angestellten June…

Fand ich vor allem wegen dem Telefon-Sex Setting und den Hintergründen betreffend einige Figuren nett. Die Pointe hätte ich mir aber Ende origineller / böser vorgestellt und diese war vorhersehbar – trotzdem eine der besseren Geschichten in diesem Buch.

VERNASCHT:

Eine Zeugenaussage in einem Krankenbett bringt eine erstaunliche und schwer zu glaubende Geschichte ans Tageslicht…

Kurzweilige Horror/Folter/Bodyhorror/Monstergeschichte mit netter Pointe. Solide 08/15 Unterhaltung die zu keiner Sekunde langweilig wird beim Lesen.

KARNEVAL DER NACHT: IM WIENERWALD

Bishop schlägt sich durch den Horrorkarneval…

2. Story welche sehr schlecht war bzw. einfach nicht meinen Geschmack traf. Hat mich nicht begeistert oder gefesselt. Mochte die Art des Schreibens/Erzählens des Autors nicht, habe dann auch abgebrochen und nicht zu Ende gelesen.

DIE FIRMA:

Menschenverarbeitung in der Zukunft – ein Einblick…

Eine der besten Geschichten – steril, humorlos, derb!

HOMO HOMINI LUPUS:

Ein Pädophiler erlebt eine böse Überraschung…

Pädophiler bekommt was er verdient! Zunächst musste man fast Angst haben, dass Details erwähnt werden, welche man als Nicht-Pädophiler gar nicht wissen möchte, doch zum Glück ist dies nicht der Fall. Das Schicksal des Pädophilen, dessen Plan am Ende nicht aufgeht und anders kommt als erwartet, hätte jedoch viel grafischer und böser sein dürfen/müssen! So wird es nur angekündigt aber nicht erzählt…

Fazit allgemein:

Obwohl zwei Geschichten für meinen persönlichen Geschmack nicht interessant waren, wurde ich durch und durch gut unterhalten! Im direkten Vergleich mit Fleisch 3 würde ich gar sagen, dass die 4. Ausgabe qualitativ etwas besser geworden ist! Für Fans der Reihe sicherlich zu empfehlen, da kurzweiliges und abwechslungsreiches Horrorprogramm vorprogrammiert! 

Fleisch 5 ist übrigens in der Mache, Geschichten werden selektiert, ein böses Cover wurde auf Faceblöd (Eldur Verlag Seite) schon hochgeladen = FREU😊

Infos:

Autor: Verschiedene

Herausgeber: Eldur Horror / Eldur Verlag

Sprache: Deutsch

Buchart: Taschenbuch

Anzahl Seiten: 212

In Deutschland erschienen: Ja.

Roman/Sachbuch: Roman (Kurzgeschichten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen