Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 18. August 2017

Kung Fu Kids



Kung Fu Kids

Story:

Zwei Nichtsnutze namens Lung (Ching Kuo-chung) und Hu haben es nicht leicht. Ihre Strassenkunst verkauft sich nicht, als sie ein Restaurant vor Gangstern beschützen erhalten sie nicht den gewünschten Beifall und als sie danach einen Job als Beschützer annehmen sind sie gegen die Gangster chancenlos. Da trennen sich die Wege von Lung und Hu. Hu wird ins Gefängnis gesteckt, wo er von einem Meister (Hau Pak-wai) im Kung Fu unterrichtet wird. Lung wird Kellner einer kampferfahrenen Lady (Hu Chin), welche ihm feminine aber starke Kampfkünste trainiert. Am Ende kommen Lung und Hu wieder zusammen, um gemeinsam gegen den Feind (Lung Fei) bestehen zu können...

Meine Meinung:

Blindkauf der mir jedoch zusagte. Der Film sah nach Old School Kung Fu aus und genau das bietet der billig in Taiwan gedrehte Film auch: sehr viel Trainingsszenen, sehr viel Kung Fu, sehr viel Klamauk, sehr viele Wälder, Natur und Wiesen! Nicht umsonst werden diese Filme oft auch als Wald-und Wiesen Kung Fu Streifen bezeichnet.

Wer diese Filme mag (um die 1979 herum) macht mit Kung Fu Kids nichts falsch. Zwar bietet der Film nichts Neues und im Vergleich zu anderen Filmen fällt er qualitativ ab (Qualität und Anzahl der Kampszenen, Charisma der Helden), aber im Grossen und Ganzen ist der Film okay und solide.

Chng Kuo-chung wirkt wie ein Sammo Hung für "Arme" und sonst wartet der Film nicht mit bekannten Namen auf - ausser Lung Fei, den kennt man aus vielen anderen Produktionen (bekanntes Gesicht), auch wenn ich jetzt nicht sagen könnte hier und da spielt er mit. Auch Hu Chin, die Herrin und Frau des Filmes welche Lung trainiert, kennt man aus anderen Filmen dieser Zeit (wo sie jedoch oft Nebenrollen spielte). Sie machte in einer grösseren Rolle eine gute Figur.

Die Kampfszenen sind cool, besonders im Finale. Originell und abwechslungsreich sind auch die ganzen Trainingsszenen. Die Englische Synchro ist leider schlecht, aber auch das kennt man aus dem Genre.

Kein Highlight aber okay!

Fazit: nur für Old School Kung Fu Film Fans sehenswert die in etwas wissen, was sie erwartet!

Infos:

O: Meng Quan Lan Hua Shou

Taiwan 1979

R: Karl Liao Chiang-Lin

D: Lung Fei, Hu Chin, Lau Lap-Cho, Tai Leung

Laufzeit der HK LD: 90:03 Min.

Gesehen am: 18.07.16

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung (Stand: Juli 2016). Es gibt keine DVD mit O-Ton (Stand: Juli 2016). Es scheint auch keine HK VCD zu geben. Mir lag die HK Laserdisc vor. Nebst O-Ton Mandarin (ohne Untertitel) liegt die Englische Sprachfassung (Dubbed) vor, was bei Ocean Shores (dem Label) hier und da oft der Fall war. Der Film ist Uncut, die Bildqualität ist gut und ausreichend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen