Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 21. Januar 2017

Pursuit of a Killer Review



Pursuit of a Killer

Story:

Mehrere Festlandchinesen fliehen nach Hong Kong um dort ein neues, besseres Leben zu starten. Darunter auch Ye (Lo Meng). Er rutscht jedoch in die Kriminalität und landet mit einigen Kollegen für mehrere Jahre im HKer Gefängnis. Yes Freunde, die früher entlassen werden, werden von einem Unbekannte getötet. Daher holt die HKer Polizei (Jason Pai Piao und Sun Chien) Ye früher aus dem Knast um ihn als Lockvogel für den Killer zu gebrauchen...

Meine Meinung:

Pursuit of a Killer war als Kauf nicht geplant. Bei einer Bestellung von einem HK Dealer war ein bereits gekaufter und gezahlter Artikel nicht mehr vorrätig, so dass ich einen Ersatz aussuchen durfte und dies war Pursuit of a Killer. Beim Kauf war mir nicht bewusst, dass es sich um einen Shaw Brothers Film handelt, da die LD diesbezüglich nicht gekennzeichnet ist (die ganzen China, HK, Taiwan etc.) VCD/DVDs der Shaw Brothers Filme sind ja alle leicht an dessen Kürzel und SB Logo zu erkennen.

Das ist aber nicht negativ gemeint - denn ich finde es schön einen Shaw Brothers Film unrestauriert auf einem alten Medium, dazu noch einer LD, geniessen zu können! Eine DVD gibt es ja meinem Wissen nach nicht (mehr dazu unter Fassungen).

Und der Film hat mir sehr gut gefallen wie viele der Mitte 80er Jahre Shaw Brothers Streifen, welche in einem modernen Setting spielen! Der Story kann man problemlos folgen und eine Spannung ist in der Tat vorhanden. Denn es geht darum wer der Mörder ist, was man lange nicht weiss. Der Film orientiert sich zudem am italienischen Giallo Film (da geht es ja auch oft um die Frage wer der Killer ist), besonders was die Optik und Kameraführung der Morde angehen erinnert der Film mehr als nur einmal an Argento und Co. Da haben die Filmemacher die grossen Vorbilder genau studiert und ihr Fachwissen gekonnt in ihren Film verarbeitet, ohne dass es zu dreist oder unpassend wirkt.

Der Film wartet auch mit blutiger und stimmiger Action auf. Auch in dieser Hinsicht überzeugt der Film. Zudem gibt es etwas Schmuddel, viel nackte Haut und eine What The Fuck Szene (als Lo Meng genüsslich eine kleine, lebende Eidechse/Gecko isst, zuerst den ganzen Körper, danach den noch zuckenden Schwanz) zu sehen!

Lo Meng, der bei den Shaw Brothers als einer der Venom Kämpfer bekannt wurde, liefert eine sehr sympathische Leistung ab und er alleine trägt den Film problemlos. Sun Chien, auch ein Star der "Venoms" ist in einer Nebenrolle als Cop und als Partner von Jason Pai Piao zu sehen, der ebenso einen Cop spielt aber in KEINER Actionszene zu sehen ist. Das ist vielleicht das einzige was schade ist, denn ihn sehe ich diesbezüglich immer gerne. Auf der anderen Seite liegen die Hauptstory und der Grossteil der Szenen mehr auf Lo Meng als auf der Polizei, so dass dies zu verschmerzen ist.

Wer die moderneren 80er Jahre Shaw Brothers Filme mag, dem kann ich diesen Film uneingeschränkt nur empfehlen! Lohnt sich!

Infos:

O: Gong Wu Liu Dyun

HK 1985

R: Taylor Wong

D: Lo Meng, Jason Pai Piao, Sun Chien, Chan Shen, Lin Huihuang

Laufzeit der HK LD: Ca. 89 Min.

Gesehen am: 21.09.16

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung (Stand: Sept. 2016). Mir lag die HK Laserdisc vor = Auf einer Disc bespielt, gute Bildqualität (in Nachtszenen etwas dunkel aber noch okay), O-Ton und englische UT vorhanden, Uncut. Wie es sich für Shaw Brothers Filme gehört wurde der Film von IVL / Celestial in HK mind. als VCD vertrieben. Auf der Laserdisc (von Ocean Shores) ist kein Shaw Brothers Logo zu finden. Der Film lag zu dem Zeitpunkt auch noch nicht digital restauriert von Celestial vor. Daher kann man auf der HK LD den Film ohne Nachtoneffekte, Frame-Cuts und noch mit dem alten SB Logo Vorspann geniessen! Es scheint bisher keine DVD Vö zu geben (Stand: Sept. 2016).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen