Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 21. Januar 2017

The Crossing 2 Review



The Crossing 2

Story:

Siehe zur Vorgeschichte das Review zu The Crossing!
Teil zwei erzählt nun wie das Drama seinen Lauf nimmt und das Schiff sinkt...

Meine Meinung:

Meine Hoffnungen welche ich nach Teil eins hegte bestätigten sich leider nicht (Action besser durch Film verteilt) - im Gegenteil: der Actiongehalt nahm ab, der Katastrophenfilm Anteil ist minimal und eigentlich eine absolute Frechheit in Anbetracht der Laufzeiten von Teil eins und zwei!

Da wartet man nach dem langen Teil eins hier nochmals ganze 1.5 Stunden, in denen es KEINE Action gibt, bis das Schiff anfängt zu sinken, und in weniger als (!) zehn Filmminuten ist das Schiff bei einer Laufzeit von über zwei Stunden dann auch gesungen. Schnell und unspektakulär!

Daher kann ich diesen Film nicht empfehlen! Der erste Teil hatte immerhin auch Dank den Kriegsszenen noch etwas Action, aber hier? Fehlanzeige! Pure Langweilige, viel zu viel Drama und Liebeskram den zumindest ich nicht sehen will oder wenn dann in Kombination mit Action und/oder einem Katastrophenfilm-Setting. Da hilft auch die schöne Optik des Filmes nicht, da helfen bekannte Namen (Takeshi Kaneshiro) nichts, wenn sie auf Soap Opera Niveau agieren müssen und auch John Woos Zeit als Regisseur ist definitiv vorbei! Da helfen auch fliegende Möwen anstatt weisse Tauben nichts...

Absolut NICHT empfehlenswert! Teil eins ging zum einmaligen Schauen noch, aber Teil zwei lohnt sich in keiner Art und Weise...

Infos:

O: Tai Ping Lun: Bi An

China 2015

R: John Woo

D: Takeshi Kaneshiro, Zhang Ziyi, Song Hye-kyo

Laufzeit der TW Blu Ray: Ca. 2h 5Min.

Gesehen am: 29.09.16

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung (Stand: Sept. 2016). Mir lag die Blu Ray aus Taiwan vor = Uncut, erstklassige, extrem gute Bild- und Tonqualität, O-Ton und englische UT vorhanden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen