Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 23. Juni 2017

Schulmädchen Report, 9. Teil – Reifeprüfung vor dem Abitur Review



Schulmädchen Report, 9. Teil – Reifeprüfung vor dem Abitur

Inhalt und meine Meinung:

Vorgeschichte: Siehe Teil 8!

Der 9. Teil war im Grossen und Ganzen okay und ohne jeden Anspruch Trash erster Güte und somit unterhaltsam.

Auf einen Doku Charakter wird weitgehend verzichtet. Es kommt zu einem Autounfall, in welchem mehrere Schulmädchen, die zuvor auf einer Party feierten, involviert waren. Zwei Polizisten gehen die Protokolle durch und somit finden sich diverse Geschichten diverser Schulmädchen – die der besagte Unfall-Story als Rahmenhandlung dienen bzw. umgekehrt.

Trotz viel Sex und nackter Tatsachen kann von echter Erotik keine Spur sein. Das Ganze ist zu komisch um beim Zuschauer Reaktionen hervorzurufen. Schockierend ist es auch nicht, auch wenn wiedermal Themen wie Inzest und Missbrauch «lapidar» dargestellt werden. Der Film ist eher eine Sexklamotte – viel Humor und Trash – jedoch wirklich auch amüsant und kurzweilig mit ulkigen Dialogen und toller Situationskomik versehen die ein schönes Porträt der damaligen deutschen Erotikkomödien und «Report»-Streifen bieten wie sie heute nicht mehr zu sehen sind.

Die Darsteller sagen mir nichts, aber sie machen ihre Sache gut = schauen gut aus und/oder hatten sichtlich Spass beim Dreh!

Wer die anderen Teile zuvor mochte kann sich Teil neun bedenkenlos ansehen! 

Gefolgt von: Schulmädchen-Report, 10. Teil – Irgendwann fängt jede an

Infos:

O: Schulmädchen Report, 9. Teil – Reifeprüfung vor dem Abitur

Deutschland 1975

R: Walter Boos

D: Puppa Armbruster, Ulrich Beiger, Astrid Boner, Siggi Buchner, Flori Endlicher

Laufzeit der dt. DVD: 87:36 Min.

Gesehen am: 19.05.17

Fassungen: Siehe Teil 1!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen