Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 24. Januar 2017

Daigoro vs. Goliath Review




Daigoro vs. Goliath

Story:

Daigoro, ein Nilpferdmonsterchen, wird auf einer abgelegenen Insel durch die Bevölkerung und Spenden am Leben erhalten und gerettet. Eines Tages taucht jedoch ein Monster auf, welches Daigoro bekämpft. Nur mit viel Mühe kann Daigoro das Monster in die Flucht schlagen und die Stadt vor weiteren Zerstörungen bewahren. Doch es wird wiederkommen und nun bereitet sich Daigoro jeden Tag auf den Kampf seines Lebens vor...mit viel Hilfe der ansässigen Bevölkerung!

Meine Meinung:

Wer japanische Monsterfilme à la Godzilla und Co. mag wird mit diesem unbekannten Film nichts falsch machen! Der Film ist sehr kindlich gehalten und auch die Zielgruppe stellt ein junges Publikum dar (ähnlich wie die Filme mit Mothra, Gamera etc.). Die typisch japanische Niedlichkeit kommt sehr schön zur Geltung und ich mochte den Film.

War für meinen Geschmack besser als erwartet. Vor allem, weil es immer Mal wieder etwas Monsterszenen zu sehen gibt. In anderen Werken muss man oft sehr lange warten, bis man Kreaturen und/oder Action/Zerstörungsszenen zu sehen bekommt. Nicht so hier.
Dafür sind die Monster/Actionszenen in diesem Fall meist nur kurz zu sehen, nicht sonderlich lange. Anzahlmässig haben andere Filme dieser Art klar die Nase vorn. Dem sollte man sich bewusst sein was die eigene Erwartungshaltung angeht.

Die Monsterkämpfe, die Kostüme und das Aussehen der Monster sowie Miniaturbauten die zerstört werden sind natürlich die klaren Highlights des Filmes. Der Film ist teilweise in den Monsterszenen schön gefilmt (z.B. gegen Ende mit dem Friedhof im Vordergrund des Bildes). Vor allem die zwei bösen Monster fand ich cool und gefielen mir besser als das niedliche Nilpferd.

Was ich auch gut fand an der Nebenstory: Mal keine 08/15 Invasion/Alien Story wie sie in vielen jap. Monsterfilmen vor kommt! Alleine das war Abwechslung pur.

Fans des japanischen Kaijû Genres können hier durchaus einen Blick riskieren!

Infos:

O: Kaijû daifunsen: Daigorô tai Goriasu

Japan 1972

R: Toshihiro Iijima

D: Hiroshi Inuzuka, Akiji Kobayashi, Tomoki Yazaki

Laufzeit der jap. LD: Ca. 85 Min.

Gesehen am: 17.09.16

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung (Stand: Sept. 2016). Es scheint auch keine DVD Ausgabe und keine englischuntertitelte offizielle Fassung zu geben. Mir lag die LD aus Japan vor = wunderschöne LD, sehr gute Bildqualität, Uncut, Jap. O-Ton, als Extras ein Trailer zum Film nach dem Film. Der Film ist auf einer Disc bespielt. Keine englischen UT.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen