Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 15. März 2017

Lethal Contact Review



Lethal Contact

Story:

Die beiden HK Cops Penguin (Kent Cheng) und Polar Bear (Billy Lau Nam-Kwong) helfen einem Cop aus Borneo (Wilson Lam Jun-Yin) bei einem Fall. Als letzterer jedoch von den Gangstern (Jeff Falcon) getötet wird müssen Penguin und Polar Bear die Witwe des Getöteten bewachen – und sie soll ebenfalls durch die Gangster getötet werden…

Meine Meinung:

Diese HK Actionkomödie hat mir sehr gut gefallen. Der Film bietet das, was ich an dem HK Kino aus dieser Zeit so mag: HK Humor und tolle Action!

Eine simple und unterhaltsame Story, die einen Film ausmachen, welchen man zu keiner Sekunde ernst nehmen darf. Hat man Mühe mit dem HK Klamauk, sollte man sich erst gar nicht an den Film wagen.

Alle anderen werden einen temporeichen, rasanten und lustigen Film vorfinden, den ich Fans des Genres nur empfehlen kann.

Interessant ist, dass beide Hauptdarsteller Kent Cheng und Billy Lau auch gleich selbst Regie geführt haben. So hatten sie selbstverständlich freie Hand bei der Inszenierung und haben sich dementsprechend gut in Szene gesetzt. Sie überzeugen nicht nur bei den humoristischen Szenen, sondern auch, dank guter Kameraarbeit und Choreographie, bei den Action- bzw. Kampfszenen.

Was Martial Arts Szenen angehen möchte ich jedoch Wilson Lam Jun-Yin und Gweilo Jeff Falcon hervorheben, welche die besten Szenen abbekommen haben! Da werden Martial Arts Filmfreunde bestens bedient! Daher ist es schade, dass Wilson Lam nach der Hälfte aus dem Film ausscheidet – denn jede Actionszene mit ihm was ein Genuss. Jeff Falcon ist ebenfalls toll anzusehen und ich denke das war der einzige Film, in welchem er die Hauptrolle als Bösewicht hatte als Boss der Gangster! Ansonsten kennt man ihn aus Nebenrollen. Daher hat er hier einige tolle Kampfszenen zu bieten – unvergessen jene im Parkhaus als er als Frau verkleidet ist! Muss man gesehen haben.

Sibelle Hu tritt in der 2. Filmhälfte in Erscheinung und kompensiert, was Martial Arts Szenen angeht, das Ausscheiden von Wilson Lam Jun-Yin. Blutige Shoot-Outs gesellen sich zusätzlich zu den Actionszenen dazu und in einem Kurzauftritt ist noch Amy Yip zu sehen.

Fazit: Für Fans des HK Kinos aus dieser Zeitspanne nur zu empfehlen. Tolle Action, toller Humor!

Infos:

O: Long Mao Shao Xu

HK 1992

R: Billy Lau Nam-Kwong, Kent Cheng

D: Billy Lau Nam-Kwong, Kent Cheng, Jeff Falcon, Wilson Lam Jun-Yin, Sibelle Hu, Amy Yip

Laufzeit der HK VCD: Ca. 84 Min.

Gesehen am: 17.02.17

Fassungen: Mir lag die HK VCD vor = gute Bildqualität, O-Ton und feste englische UT, Uncut. Gibt vom gleichen Label auch eine HK DVD. Ist sogar in Deutschland erschienen – bisher jedoch nur als VHS aber auch Uncut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen