Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 30. März 2017

Tiger Love Review



Tiger Love

Story:

Es geht um zwei verfeindete Clans. Als die Mutter unseres Helden, schon zu Beginn des Filmes todgesagt und von Lo Lieh schwanger, endgültig durch den Feind verstirbt, verspricht dessen Sohn, welcher zusammen mit der sterbenden Mutter von einem Tiger grossgezogen und beschützt wurde, dass er keine Rache nehmen werde. Muss Sohnemann auch nicht – denn das macht der Tiger und tötet aus der feindlichen Familie einen nach dem anderen…

Meine Meinung:

Mix aus Kung Fu, Trash, Tierhorror, Übernatürlichem, Geisterfilm und Liebesgeschichte à la Romeo und Julia.

Der Film ist wegen diesem skurrilem Mix sehenswert und nicht langweilig. Mit dabei ist auch Shaw Brothers Legende Lo Lieh, der jedoch nur wenig Screentime hat. Die erste Filmhälfte bietet paar wenige Kampfszenen, viel exotisches, Szenen des Tigers (Angriff auf Menschen, am Ende am fressen von toten Tieren) und eben die kitschige Liebesgeschichte (etwas lahm und zeitverlierend).

Die Story geht jedoch in eine völlig andere Richtung als erwartet, alsbald die Filmmutter stirbt und er Tiger (!!!) beschliesst Rache zu üben da der Sohn der Mutter versprochen hat, keine tödliche Rache zu üben.

Da erscheint quasi die Frau als bösartige, geistliche Tigerfrau und tötet die Mitglieder der anderen Familie. Diese Szenen sind bewusst billig und trashig in Szene gesetzt, jedoch amüsant und kurzweilig, so dass mir die 2. Filmhälfte auch besser als die erste (längen wegen der Liebesgeschichte) gefallen hat – trotz nur wenig Lo Lieh (ich dachte er spielt die Hauptrolle).

Fazit: Für Fans von skurrilem, exotischem Geister-zeugs sehenswert wobei sicher kein Must Have Titel…

Infos:

O: Ren Hu Lian

HK 1977

R: Hui Keung

D: Lo Lieh, Stephen Tung Wai, Hu Chin, Wang Hsieh, Hsia Chih-Mo

Laufzeit der HK VCD: Ca. 91 Min.

Gesehen am: 26.02.17

Fassungen: Mir lag die HK VCD vor = Uncut, O-Ton, englische UT, solide bis gute Bildqualität. Die dt. DVD sind auch Uncut, bieten aber keinen O-Ton.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen