Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 8. April 2017

The Funeral Review



The Funeral

Story:

Nach dem Tode seines Bruders übernimmt Ray (Christopher Walken) den Tempio-Clan und macht sich sofort auf die Suche nach dem Mörder. Dabei hält er sich jedoch nicht an Beweise, sondern handelt impulsiv und emotionell – mit dramatischen Folgen…

Meine Meinung:

The Funeral stand nie auf meiner Filmwunschliste. Der Film war ein Geschenk eines Ebay Verkäufers und dann hatte ich doch noch Freude, als ich las:

Christopher Walken (ihn mag ich, z.B. in True Romance, The Dead Zone, Sleepy Hollow, God’s Army) in der Hauptrolle? Abel Ferrara (Bad Lieutenant) als Regisseur?

Ich ging trotzdem neutral an den Film heran und wurde jedoch stark enttäuscht. Der Film hat mich sehr an die Der Pate Reihe erinnert, welche mir gar nicht zusagte. So fand ich The Funeral den bisher schwächsten Film des Regisseurs. Nicht nur das: The Funeral ist wahrscheinlich der langweiligste Film, den ich bisher dieses Jahr gesehen habe. Besser als jede Schlaftablette!

Es passiert kaum was, es gibt so gut wie keine Action und Walkens Leistung hätte auch besser sein dürfen, zudem er teilweise lange gar nicht zu sehen ist und/oder klischeehafte Dramatik das Geschehen dominieren. Chris Penn und Benicio Del Toro (Snatch) waren schon besser aber können den Film nicht vor einem Totalausfall retten.

Fazit: Absolut nicht meinem Geschmack entsprechend und somit kann ich den Film absolut nicht empfehlen!

Infos:

O: The Funeral

USA 1996

R: Abel Ferrara

D: Christopher Walken, Chris Penn, Annabella Sciorra, Isabella Rossellini, Vincent Gallo, Benicio Del Toro

Laufzeit der US LD: Ca. 99 Min.

Gesehen am: 08.03.17

Fassungen: Mir lag die US LD vor = Uncut, O-Ton, keine UT, gute Bildqualität. In Deutschland Uncut, mit O-Ton und dt, UT auf DVD veröffentlicht worden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen