Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 3. Mai 2017

Sausage Party Review



Sausage Party

Story:

Esswaren im Einkaufsladen warten darauf, von den Göttern (damit meinen sie die Menschen) auserwählt und mitgenommen zu werden. Was die Esswaren nicht ahnen: draussen wartet der Tod auf sie – denn sie wissen nicht, dass sie den Menschen als Nahrung zum Verzehr dienen. Eine Gruppe von Esswaren versucht dagegen anzukämpfen…

Meine Meinung:

Vulgärer Animationsfilm den man sich gut einmal ansehen kann aber mehr auch nicht. Die Grundidee (dass die Menschen die lebenden Nahrungsmittel brutal umbringen) finde ich grossartig, jedoch werden genau diesen Szenen wenig Screentime geschenkt. Der Humor ist derb, sexistisch, vulgär und leider wird diesem zu viel Aufmerksamkeit geschenkt (die Sexszenen am Ende sind einfach nur peinlich). Auch sitzt noch lange nicht jeder Joke – und einiges ist Klischeehaft (sich über Nationen und Religionen lustig machen) und platt was Humoranteile und vor allem Anspruch angehen.

Immerhin ist das ganze toll animiert, origineller als 90% der anderen (harmlosen) Animationsfilme und kurzweilig so, dass man den Film wie gesagt gut einmal ansehen kann, ohne sich gross langweilen zu müssen.

Aber ist Sausage Party ein Film den man sich mehrfach anschaut und für die Sammlung? Nein danke!

Infos:

O: Sausage Party

USA 2016

R: Greg Tiernan, Conrad Vernon

D: Conrad Vernon, James Franco, Paul Rudd, Kristen Wiig, Salma Hayek, Seth Rogen

Laufzeit der dt. DVD: Ca. 85 Min.

Gesehen am: 31.03.17

Fassungen: Als dt. DVD gesehen = sehr gute Bild- und Tonqualität, O-Ton und diverse UT Spuren an Bord. Uncut, kein Wendecover.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen