Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 6. April 2018

Lost Town - Das Duell der Schwertkämpfer Review



Lost Town - Das Duell der Schwertkämpfer

Story:

Hai Ge (Gao Wei), ein junger Schwertkämpfer, ist auf der Suche nach der "Stadt der zwei Flaggen". Dort soll seine Braut leben. Als er im Dorf ankommt, wird er vom Freund seines inzwischen toten Vaters aufgenommen und nach anfänglichen Anpassungsproblemen findet auch seine Braut Gefallen an Hai Ge. Das Dorf wird von Banditen terrorisiert. Als diese Hai Ges Verlobte vergewaltigen wollen, wird der Anführer der Gangster vom jungen Hai Ge getötet. Der Bruder des Getöteten Gangsters schwört Rache…

Meine Meinung:

Bei diesem Eastern, der sehr an einen Italo Western / Endzeitstreifen (von der Stimmung, den Bildern, der Einsamkeit und dem abgelegenen Dorf betreffend) erinnert, wurde ich bestens unterhalten. Gerade weil sich der Film von den üblichen Hong Kong Produktionen abhebt, denn es handelt sich um eine reine Festland-Produktion und daher war der Film einfach schon erfrischend anders als die ganzen HK Filme welche ich in letzter Zeit sah.

Die Figuren agieren überzeugend, die einsame Wüste und das authentische Dörfchen sorgen für eine grossartige Atmosphäre. Viel Sand, viel Staub, kaum Soundtrack (nur bei den Szenen, wo die Pferde ausgeritten werden), stark und nur sporadisch eingesetzte Actionszenen sorgen für einen sehr unterhaltsamen und tollen Film.

Dank dem Setting und der Kameraführung (vor allem in den sehr wenigen Duellen) erinnert der Film tatsächlich ans Italo Western oder japanische Samurai Kino. Actionszenen in Form von Duellen sind sehr wenig vorhanden, doch sind auch diese Szenen toll, innovativ und sehr intensiv in Szene gesetzt worden. Man hofft richtig, dass der kleine Hai Ge am Ende zum Held wird (so wie es in dem Genre üblich ist) und das seiner Braut nichts passiert!

Der Film wurde mit einfachen Mitteln gedreht (was auch bedeutet, dass einige Tiere ihr Leben lassen mussten in einigen Szenen), dennoch resultiert dabei eine äusserst grosse Stimmung und Spannung. Ein Film, der dank Story, Setting / Stimmung, Kameraeinstellungen, Darstellerwahl und der Action zu überzeugen vermag.

Fazit: Eine willkommene Abwechslung zum damaligen HK Kino und ganz im Gegensatz zu diesen auch ohne den "typischen und gewöhnungsbedürftigen HK Humor". Daher kann ich für Lost Town nur eine klare Kaufempfehlung aussprechen – auch überhaupt nicht vergleichbar mit heutigen (2018) Produktionen aus China (die mir kaum gefallen).

Infos:

O: Shuan-qi-zhen daoke

China 1991

R: He Ping

D: Gao Wei, Zhao Mana, Chang Jiang, Sun Haiying, Wang Gang

Laufzeit der dt. DVD: 87:50 Min.

Gesehen am: Mai 2013 / 2. Sichtung: 18.01.18

Fassungen: Mir lag die dt. DVD von Mr. Banker / Sunfilm vor = Uncut, die Bildqualität ist gut und sehr löblich: O-Ton und dt. UT sind an Bord! Deutsche Sprachfassung ist jedoch auch gut gelungen! Die dt. Subs werden auf dem DVD Cover bei den technischen Daten nicht erwähnt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen