Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 22. Februar 2017

Alarmstufe: Rot 2 Review



Alarmstufe: Rot 2

Story:

Antiterror Experte Casey Ryback (Steven Seagal) ist zusammen mit seiner Nichte (Katherine Heigl) per Zug unterwegs – Urlaub. Der Zug wird von Terroristen (u.a. Eric Bogosian, Everett McGill) entführt die planen, mit einer geheimen Armeewaffe (Satellit) das Pentagon zu zerstören…

Meine Meinung:

Der zweite Teil hat mir mind. genauso gut gefallen wie Teil eins und zähle ich, auch wenn er hier und da sehr trashige Momente hat, doch zu Steven Seagals besten Arbeiten!

Die Story orientiert sich an Teil eins (Alarmstufe: Rot), wird jedoch vom Schiff in einen Zug verlegt. Auch das funktioniert prima für diese Art Film. Eine echte Spannung oder Originalität sucht man vergebens, dafür gibt es viele blutige Action, viel Steven Seagal und viele dumme/amüsante Sprüche seitens Seagal oder der kultigen und total übertrieben gespielten Bösewichte! Von denen haben mir vor allem Eric Bogosian als PC-Nerd sehr gefallen und Twin Peaks Star Everett McGill in einer sehr untypischen Rolle für ihn – glaub hab ihn noch NIE so ernst spielen sehen! Das Ganze wirkt unfreiwillig komisch, so dass für tolle, stupide Actionunterhaltung gesorgt ist.

Das Ganze ist mir einer gesunden Härte, viel Ironie und den nötigen 08/15 Klischees behaftet, so dass der Actionfan, einige miese Effekte hin oder her (Seagal der die Schlucht runter hängt, der Typ der die Schlucht runter fällt etc.), gut unterhalten wird. Die gutaussehende aber schauspielerisch nicht viel leistende Katherine Heigl und der sehr nervende «Quotenneger» fallen dabei nicht gross ins Gewicht – muss man halt aushalten und ignorieren, vor allem letzteren.

Dank genug Unterhaltung, Witz/unfreiwilliger Komik und vor allem genug harter Action und Steven Seagal sehr unterhaltsam und zu empfehlen!

Infos:

O: Under Siege 2

USA 1995

R: Geoff Murphy

D: Steven Seagal, Eric Bogosian, Everett McGill, Katherine Heigl

Laufzeit der dt. DVD: 95:28 Min.

Gesehen am: 06.02.17

Fassungen: Siehe Teil 1!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen