Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 4. Februar 2017

Devil Design Review



Devil Design

Story:

Film in Chinesisch ohne Untertitel gesehen, zur Story kann ich so viel sagen:

In den ersten ca. 36 Minuten kämpfen zwei Truppen gegeneinander. Die Sieger ziehen weiter und übernachten an einem unheimlichen Ort, wo sie von Geistern angegriffen und teilweise auch besessen werden.

Nach der ca. 36. Min. erzählt der Film die Geschichte eines Mönches, der während der Ming Dynastie die Lehren Buddhas dem Volk aufzeigen möchte. Der Kaiser dieser Zeit hantiert mit schwarzer Magie und der Mönch muss dagegen ankämpfen...

Meine Meinung:

Blindkauf da das Fantasy-Kino aus Taiwan immer interessant ist. Leider keine englischen Untertitel an Bord, was einige Szenen im Mittelteil und letzten Viertel dann doch uninteressanter macht da Hintergrundinfos fehlen soll heissen es kommt zu Längen.

Das will ich dem Film jedoch nicht explizit ankreiden, denn dieser und die Filmemacher können nichts dafür wenn keine englischen Untertitel im Print eingebrannt sind.

Der Film selbst ist okay und quasi in zwei Teile aufgeteilt, wobei mir die erste (ca. die ersten 40 Minuten) klar besser gefallen hat da hier Action, Fantasy und Make-Up Szenen / Monster dominieren. In der 2. Filmhälfte (die leider überwiegt) gibt es kaum mehr Action was nach dem tollen Beginn dann doch schade ist. Dafür gibt es eine Szene in der sich der Mönch überall am Körper tätowieren lässt um gegen die Geister und Dämonen geschützt zu sein (Vergleich Hex, Kwaidan). Ansonsten ist die 2. Filmhälfte rar mit Highlights gesät.

Dafür beginnt der Film stark und actionreich - es findet eine Schlacht statt wo auch einige Körperteile dran glauben müssen und die nächtlichen Szenen in der Scheune mit Geistern und Besessenheit waren stimmungsvoll, actionreich, unterhaltsam und charmant (vor allem die Effekte). Und sehr interessant: nach dem Schauen des Filmes dachte ich mir wie dreist die Filmemacher aus Tanz der Teufel 2 gestohlen haben, ist ja nicht neu das die Asiaten auch beim westlichen Kino abgucken! Aber - sofern die Angaben stimmen ist Devil Design von 1980 und Sam Raimis Film von 1987 d.h. da hat wohl eher Sam Raimi bei diesem für westliche Fans total unbekanntem Film paar Szenen abgeguckt ("Ash" der immer alles abbekommt, besessene Hand die amputiert werden muss etc.). Gabs ja schon mit Quentin Tarantino (City on Fire der für Reservoir Dogs hergehalten hat) und bestätigt, dass es nicht immer umgekehrt der Fall sein muss!

Fazit: Kein Meisterwerk, kein Must Have / Must See Titel aber okay für Fans des taiwanesischen Fantasy Kinos! Kann man sich gut einmal ansehen, wobei englische UT von Vorteil wären!

Infos:

O: 鬼圖

Taiwan 1980

R: Peter Poon Yung-Man

D: Shih Chun, Pai Ying, Doris Lung Chun-Erh, Got Heung-Ting

Laufzeit des US VHS: Ca. 90 Min.

Gesehen am: 11.09.16

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung und es scheint keine DVD Version zu geben (Stand: Sept. 2016). Mir lag das US VHS von World Video vor = Uncut, O-Ton, durchschnittliche Bildqualität, keine Untertitel! Auf Youtube kann man sich den Film im O-Ton mit englischen UT anschauen! Im Vorspann wird das Ocean Shores Logo gezeigt welches in der World Video Fassung nicht gezeigt wird = es gibt mind. eine englischuntertitelte OS Fassung (LD; VHS oder VCD).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen