Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 4. Februar 2017

Gambling Baron Review



Gambling Baron

Story:

Chen (Max Mok) und San (Roy Cheung) bauen ein kleines Casino in China auf. Doch sie bekommen Probleme mit einer rivalisierenden Gang und als Chen den Boss der gegnerischen Gang tötet flüchtet er nach Hong Kong wo er an eine Prostituierte mit Drogenproblemen gerät, beide verlieben sich und er bringt sie von den Drogen weg. San derweil bleibt in China, gibt das Casino aber auf und versucht sich als Zuhälter. Als San und Chens Jungendfreundin von einer Gang getötet werden reist Chen mit Rachegedanken nach China zurück...

Meine Meinung:

Gambling Baron ist sein solider, kurzweiliger jedoch auch unorigineller Mix aus dem Gambling-Film, etwas Action und Triaden Drama. Man bekommt nichts Neues geboten, wird aber solide und eben kurzweilig unterhalten.

Ich fand den Film okay und unterhaltsam. Das kleinere Budget sieht man dem Film an, was jedoch nicht weiter stört da der Film von sympathischen Figuren und guten Akteuren getragen wird. Besonders die zwei Mädels wie auch Max Mok und Roy Cheung machen einen grundsoliden, guten Job! Der Story Twist in welchem Max Mok China und somit auch Roy Cheung verlässt bringt zusätzliche Abwechslung und auch echte Dramatik in den Film, die dann nur noch im Finale gesteigert wird (war ich etwas überrascht als ich die letzte Szene sah vor dem Abspann).

Max Mok und Roy Cheung Fans werden auf jeden Fall bestens bedient, auch wenn beide bessere Filme und spektakulärere Rollen in ihrer Karriere vorzulegen haben. Die Actionszenen beschränken sich auf kurze Schlagabtausche, blutige Shoot-Outs und Verfolgungsjagden- sowie Massenszenen (Triaden Vs Triaden, meist mit Messer und Macheten). Mir haben sie Gefallen. Als bekanntes Gesicht und als Bösewicht in einer Nebenrolle ist der ehemalige Kickboxer Billy Chow zu sehen. Die Szene, in welcher dieser mit seiner "Kleinarmee" Roy Cheung und Max Mok durch die engen, nächtlichen Fassen jagen, wurde intensiv und spannend umgesetzt.

Wer das HK Kino mag kann sich diesen Film gut einmal ansehen! Kurzweilige Unterhaltung ist garantiert, man darf einfach keine Überraschungen erwarten da der Inhalt nur wenig originell ist.

Infos:

O: Di xia du wang

HK 1994

R: Richard Yeung Kuen

D: Max Mok, Roy Cheung, Billy Chow,

Laufzeit der HK LD: Ca. 85 Min.

Gesehen am: 12.09.16

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung (Stand: Sept. 2016). Mir lag die LD aus HK vor = Uncut, gute Bildqualität, O-Ton und englische UT vorhanden. Der Film ist auf einer Disc bespielt. Mir nicht bekannt ob es auch eine VCD/DVD Fassung gäbe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen