Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 28. September 2017

Devil Gambler Review



Devil Gambler

Story:

Gangsterboss Lon (Ku Feng) wird an einer Feier ermordet, viele seiner Gang-Mitglieder und Gäste ebenfalls getötet. Tochter Annie kann entkommen, wird jedoch später vergewaltigt, ihr Freund und Polizist verprügelt. Annie reist daraufhin traumatisiert nach Las Vegas zu Uncle Hua (Wu Ma), der sie im Töten trainiert. Annie kehrt daraufhin als Profikiller zusammen mit zwei weiteren Killerinnen nach Taiwan zurück, um an den Mördern ihres Vaters Rache zu üben...

Meine Meinung:

Devil Gambler ist ein wenig bekannter, billig in Taiwan hergestellter B-Actionfilm geworden der zumindest für Fans des billigeren taiwanesischen Actionkinos okay und zu empfehlen ist. Man darf einfach nicht zu viel erwarten, denn Highlights oder gar Spektakel oder etwas Originelles / Neues bekommt man in dem Film definitiv NICHT geboten.

Das habe ich aber auch nicht erwartet - der Film ist übrigens kein Gamble Film wobei es immerhin eine Gamble Szene zu sehen gibt. Der Film ist typisch für das Genre (technisch durchschnittlich) und kurzweilig. Das Rachethema funktioniert gut, der Film fängt gleich actionmässig an und einige der Racheszenen könnten ansatzweise fast aus Rape and Revenge Filmen stammen, wenn die Mädels mit ihren Reizen geizen, um die Gegner besiegen und töten zu können.

Die Darsteller waren mir bis auf Wu Ma (auch Regie) und Shaw Brothers Legende Ku Feng (beide nur in Nebenrollen zu sehen) nicht bekannt. Sie machen aber einen soliden Job, vor allem die drei Killerinnen. Hier und da gibt es einige Längen, wenn die Story in Füllszenen versinkt und nur zäh voranschreitet.

Aber die solide und coole Action (Kampfszenen, blutige Shoot-Outs, paar kleinere Stunts) lockern die Längen dann immer wieder auf, so dass ich den Kauf schlussendlich alles andere als bereue. Für Fans des Taiwan Kinos zu empfehlen!

Infos:

O: Du Mo

Taiwan 1991

R: Gao Bin, Wu Ma

D: Ku Feng, Wu Ma

Laufzeit der HK VCD: 91:28 Min.

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung (Stand: Juli 2016). Mir lag die HK VCD vor = Uncut, O-Ton mit festen englischen UT, durchschnittliche bis schlechte (Nachtszenen) Bildqualität.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen