Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 28. September 2017

Annabelle 2 Review



Annabelle 2

Story:

Vorgeschichte zu Annabelle:

Nach dem tragischen Tod ihrer Tochter eröffnet ein Puppenmacher und seine Frau ein Waisenhaus. Keine gute Idee…

Meine Meinung:

Annabelle ist die Puppe, welche in The Conjuring kurz auftaucht. Daraufhin wurde ein Spin-Off kreiert, ein eigener Film welcher der Puppe gerecht werden sollte: Annabelle! Leider war der Film sehr enttäuschend.

Den 2. Teil sah ich mir nun trotzdem an – ich erhoffte mir wie schon bei Ouija 2 eine klare Steigerung zu Teil eins. Und Annabelle 2 ist ein deutlich besserer Film als Teil eins geworden und damit schon sehenswert. Regie führte David F. Sandberg, der schon für den soliden Gruslfilm Light Outs verantwortlich war.

Aber – der Film hätte hier und da gerne spannender sein dürfen und erschrocken bin ich auch nur 1-2x – was leicht dürftig ist. Da waren andere Filme dann schon stimmungsvoller, unheimlicher und spannender (It Follows, The Witch, The Babadook, The Conjuring 1 + 2, Insidious, Ouija: Ursprung des Bösen, Don’t Knock Twice).

Im Vergleich lässt Annabelle 2 immerhin Werke wie Annabelle Teil 1, Ouija Teil 1, The Darkness (US Film von 2016 ist gemeint), Before I Wake, We Are Still Here und Insidious 2 + 3 weit hinter sich, welche deutlich schlechter waren und sich nicht wirklich empfehlen.

Negativ an Annabelle 2 war die Darstellung des Teufels, welche einfach billig war. Und zudem überhaupt nicht schreckhaft oder gruselig. Was jedoch nicht heisst, dass es keine Szenen gibt, die stimmungsvoll, unheimlich oder gruselig wären. Das ist teilweise schon auch der Fall, aber anzahlmässig hätte es mehr sein dürfen. Was gibt es Schöneres als sich im Kino gruseln zu lassen?

In folgenden Punkten ist der Film stark: Das Retro Setting ist wie schon in Ouija 2 eine willkommene Änderung zu Teil eins, der Film wirkt aufwändiger und vor allem sind die Darsteller und Figurenzeichnungen viel besser als in Teil eins. Vor allem die beiden Mädels spielen phänomenal gut. Vor allem Lulu Wilson war ganz stark wie schon in Ouija 2. Sie darf gerne mehr in solchen Genre-Werken mitwirken, weil sie Qualität und Klasse in ihre Rollen bringt und glaubhaft wirkt/agiert.

Fazit: Wer sich gerne gruseln lassen möchte, wird mit Annabelle 2 gute Chancen haben!

PS: Am Ende gibt es die innovative Verknüpfung mit Annabelle (Teil 1).

Infos:

O: Annabelle: Creation

USA 2017

R: David F. Sandberg

D: Stephanie Sigman, Talitha Bateman, Lulu Wilson, Philippa Coulthard

Laufzeit der Kinoversion: Ca. 109 Min.

Gesehen am: 29.08.17

Fassungen: Im Schweizer Kino gesehen in der deutschsynchronisierten Fassung. Uncut. Soll noch Ende Dez. 2017 in Frankreich auf Blu Ray erscheinen während in Deutschland Januar 2018 angepeilt wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen