Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 7. Oktober 2017

The Silver Fox Review



The Silver Fox

Story:

Ein Bruder wird eines Diebstahls verdächtigt, von seinem Vater und von seinem eigenen Bruder verletzt. Es stellt sich heraus, dass der des Diebstahls beschuldigte Bruder von seinem anderen Bruder hineingelegt wurde. Der Bösewicht tötet den Vater, der verletzte Bruder kann entkommen. 18 Jahre später: die Tochter (Lily Ho Li-Li) des dazumal verletzen und geflohenen Bruders soll nun die Rache am anderen Bruder vollenden. Dafür tarnt sie sich als Silver Fox und macht die Gegend unsicher…

Meine Meinung:

The Silver Fox stellt solide Shaw Brothers Schwertkampf-Action dar. Die Story bietet Rachemotive, Romanzen, etwas Humor und am Ende fiese Fallen und Twists. Die Action ist okay. Es gibt blutige Kampfszenen, auch wenn die Choreographie hier und da etwas statisch und langsam wirkt.

Die Figur Silver Fox (gespielt von der überzeugenden Lily Ho Li-Li) und ihr Filmvater machen eine gute Figur. Sie bringt auch etwas Charme in den Film, wenn sie die anderen weiblichen Figuren, vor allem von unserem Helden, eifersüchtig macht. Zudem bietet sie viele gute Szenen, weil sie mit Gift und Gegengiftmittel spielt und so ihre Feinde in der Hand hat.

Die restlichen Darsteller sind gut bis durchschnittlich. Der Held und Hauptdarsteller fand ich hingegen relativ naiv und unglaubwürdig bzw. unpassend. Gleiches gilt für seine Handlungen und/oder Dialoge. Alles mit Sparflamme und teilweise naiv.

Es handelt sich definitiv nicht um einen sehr spektakulären Film, auch wenn der Beginn effektiv und schlagartig in Szene gesetzt ist (aber auch hier agieren fast alle Beteiligten total naiv). Danach nimmt der Film das hohe Tempo raus. Es wurde oft draussen gedreht – erst gegen Ende werden mehr und mehr stimmungsvolle Sets eingesetzt (Untergrund Höhle mit Fallen), was dann auch Pluspunkte gibt.

Fazit: Solider Film, den ich nur ultimativen Shaw Brothers Fans empfehlen würde!

Infos:

O: Yu Mian Fei Hu

HK 1968

R: Hsu Tseng-Hung

D: Lily Ho Li-Li, Chang Yi, Jeanette Yu, Huang Chung-Hsin, Helen Ma

Laufzeit der TW DVD: Ca. 91 Min.

Gesehen am: 11.09.17

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung (Stand: Sept. 2017). Mir lag die DVD aus Taiwan vor = Uncut, Code drei Scheibe, O-Ton und englische Subs vorhanden. Sehr gute Bildqualität.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen