Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 3. Dezember 2017

Young Lovers on Flying Wheels Review




Young Lovers on Flying Wheels

Story:

Song Da (Ti Liung) träumt von einem Motorrad. Er hat nur wenig Geld, doch das Fahrzeug würde ihn stolz machen, seiner Freundin gefallen, ein Statussymbol für die Aussenwelt sein. Er tut alles, um Geld zu sammeln: auf Pausen verzichten beim Arbeiten, Kampfduelle und am Ende gar Geld von einem Triaden Boss leihen…

Meine Meinung:

Ti Lung (Perils of the Sentimental Swordsman), Legende und Star der Shaw Brothers, liefert mit Young Lovers on Flying Wheels sein Regiedebüt. Es sollten nicht viel mehr werden (ein Jahr später kam noch The Young Rebel), warum auch immer. Denn der Film (und auch der erwähnte The Young Rebel) haben mir sehr zugesagt.

Die Filme spielen in der Moderne (zumindest bei Eröffnungsdatum 1974) und Ti Lungs Arbeit erinnert an Shaw Brothers Arbeiten wie Young People, The Generation Gap, The Drug Addict, The Taxi Driver oder Friends, meist mit Ti Lung und/oder David Chiang. Wem diese Werke zusagten, kann sich Young Lovers on Flying Wheels problemlos ansehen. Dasselbe gilt für Fans von Ti Lung. Fans kommen voll auf ihre Kosten: er spielt glaubhaft, ehrgeizig und überzeugt auch in den Action- wie auch Motorradszenen. Es gibt mehr Action als erwartet und die Choreographie der Kampfszenen gefiel mir. Diese versucht realistisch zu sein, damit es zum modernen Zeitsetting passt und nicht unrealistisch wirkt. Besonders der Kampf gegen Wong Ching (Murderer Pursues) fand ich sehenswert. In mag ich auch sehr – er kommt aber nur als Finalkämpfer des Turniers vor und hat sonst keine weiteren Szenen. Dean Shek (Dirty King Fu) ist in einer Nebenrolle als Handlanger und Geldeintreibers zu sehen. Auch er macht einen guten Job, wie alle Beteiligten.

Auch die Liebesgeschichte, der schöne Soundtrack und die Probleme, welche auf Ti Lungs Figur warten, machen den Inhalt spannend und sehenswert.

Fazit: Kein Kung Fu Film – aber trotzdem ein sehenswerter Film, den ich allen Shaw Brothers und Ti Lung Fans nur empfehlen kann. Schade, dass Ti Lung nicht mehr Filme als Regisseur drehen durfte…

Infos:

O: Dian Chan Che

HK 1974

R: Ti Lung

D: Ti Lung, Cheng Ke-Wei, Ko Ti-Hua, Chiang Nan, Dean Shek, Wong Ching

Laufzeit der TW DVD: 98:38 Min.

Gesehen am: 07.11.17

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung (Stand: Nov. 2017). Mir lag die DVD aus Taiwan von Deltamac/Celestial vor = Uncut, sehr gute Bildqualität, O-Ton und englische Subs vorhanden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen