Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 26. Mai 2018

Carnage Park Review

NIFFF 2016 Spezial


Carnage Park

Story:

Zwei Bankräuber (u.a. James Landry Hébert) fliehen mit einer Geisel (Ashley Bell) durch die kalifornische Wüste, wo sie in die Fänge eines irren Ex-Soldaten (Pat Healy) geraten und fortan um ihr Überleben kämpfen...

Meine Meinung:

Carnage Park ist ein unterhaltsamer und guter Film, der vieles richtig macht. Der Film ist ein wilder 70er Jahre Trip (spielt während den 70ern was ich sehr mag) und fängt als wildes Road Movie an, fetzig, cool und im Grindhouse Look. Macht Spass.

Vor allem James Landry Hébert als Gangster ist cool anzusehen (großartige Sprüche) und auch an einigen blutigen Details und einer rasanten Verfolgungsjagd darf man sich zu Beginn erfreuen. Der Banküberfall bzw. wie es dazu kam wird dann in Rückblenden erzählt, denn die Story entwickelt sich schnell und teilweise unerwartet (was das Ableben einiger Figuren angehen).

Danach entwickelt sich der Film Richtung Backwood/Survival/Terrorkino. Ashley Bell spielt toll und ebenso Pat Healy (Cheap Thrills). Die Stimmung ist intensiv Dank den isolierten Landschaften, der tollen Kameraführung und dem grausigen Entdecken, welche Ashley Bells Figur während dem Verlauf der Story vorfindet. Doch gegen Ende geht dem Film etwas die Puste aus, so dass er das hohe Tempo nicht halten kann.

Auch hätte ich gerne von Pat Healy mehr gesehen, der perfekt in die Rolle des irren Ex-Soldaten passte. Jede Szene mit ihm (erstes Auftauchen, Dialoge zwischen ihm und dem Sheriff etc.) waren klasse und triefen vor Spannung. Etwas schade ist auch, dass das Schicksal einiger Figuren nicht zu Ende erzählt werden inklusive des Banküberfalls in der Rückblende. Ging dieser vergessen? Man sieht schlussendlich nicht wie die zwei Gangster die Bank überfallen, die Frau als Geisel nehme und wie der eine Gangster angeschossen wird. Das ist schade - da hätte man auf alle Rückblenden verzichten können da sinnlos.

Abgesehen von diesen kleinen Details ein toller Genre-Film, den ich mir vielleicht einmal (wenn es ihn billig gibt) in die Sammlung stellen würde. Kann aber warten - gibt wichtigere Titel!

PS: Cooler Soundtrack (70er Jahre Style)!

Infos:

O: Carnage Park

USA 2016

R: Mickey Keating

D: Michael Villar, James Landry Hébert, Pat Healy

Laufzeit der Kinofassung: Ca. 90 Min.

Gesehen am: Juli 2016 am NIFFF

Fassungen: Habe den Film am NIFFF (Neuchatel International Fantasy Film Fest) 2016 gesehen in Englisch. Nachtrag 26.05.18: In Deutschland von Tiberius Film Uncut auf Blu-Ray raus (Deutsch/Englisch mit dt. Subs).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen