Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 6. Mai 2018

The .44 Specialist Review




The .44 Specialist

Story:

Undercover Cop Mark (Franco Gasparri) schleust sich in eine Gangsterbande ein (u.a. John Steiner) um an die grossen Fische zu gelangen. Doch korrupte Vorgesetzte (John Saxon) erschweren Marks Arbeit…

Meine Meinung:

The .44 Specialist ist Teil drei einer Trilogie bestehend aus dem in Deutschland unveröffentlichten (Teil eins betreffend) Filmen Mark of the Cop (1975) und Das Ultimatum läuft ab (1975). Man kann sich die Filme aber losgelöst voneinander anschauen, da immer neue Handlungen erzählt werden. Ich kenne die ersten zwei Filme nicht.

The .44 Specialist hat mir gut gefallen. Der Film kommt nicht ganz an Kracher wie Die Rache des Paten, High Crime (aka Tote Zeugen singen nicht), Special Cop in Action (aka Cop Hunter) oder Weapons of Death (aka Die Killermeute) ran, aber ist gut genug, um amüsant zu unterhalten. Ich würde den Film qualitativ auf eine Stufe mit Werken wie Der Vernichter, Auge um Auge oder Gang War In Milan stellen – alles wunderbare Poliziotteschi Titel, welche ich in den letzten Wochen sah.

Der Film bietet folgende positiven Punkte: eine simple, unterhaltsame und kurzweilige Story (linker Terrorismus) der man problemlos folgen kann, einen sympathischen Hauptdarsteller (Franco Gasparri – der leider laut der Buchbeschreibung Der Terror führt Regie nach dieser Trilogie dem Poliziotteschi Genre abgeschworen haben soll), einen tollen und charismatischen Bösewicht (John Steiner – u.a. bekannt aus Deported Women of the SS Special Section mit viel Overacting ohne lächerlich zu wirken), eine grandiose deutsche Synchronisation, welche den Zuschauer mehrfach zum Schmunzeln anregt und den Film qualitativ aufwertet, einem schönen und klangvollen Soundtrack von Stelvio Cipriani und sehenswerte Actionszenen (vor allem blutige Shoot-Outs).

Zwar sind einige Punkte vorhersehbar und/oder werden nicht weiter erläutert (John Saxon in Nebenrolle als verräterischerer Bulle), doch das tut dem Spass kaum Abbruch.

Fazit: Für Poliziotteschi Fans zu empfehlen! Teil zwei der Trilogie steht, glaube ich, auch noch auf meiner Wunschliste und was Teil eins angeht muss ich mich über VHS Importe (Englischfreundliche) erkundigen…

Infos:

O: Mark colpisce ancora

Italien 1976

R: Stelvio Massi

D: Franco Gasparri, John Steiner, Marcella Michelangeli, John Saxon

Laufzeit des dt. VHS: 89:22 Min.

Gesehen am: 22.02.18

Fassungen: Lag mir als dt. VHS von Zenit Video ("ZENIT - das bunte Action-Film-Programm") vor = leicht an Handlung zensiert (50 Sek.), Action Uncut. Starke deutsche Sprachfassung, die den Film aufwertet und Spass macht. Bildqualität war gut. Billig auf Ebay von einem Deutschen erworben. Es gibt keine DVD in Deutschland (Stand: Feb. 2018). In Italien auf DVD veröffentlicht (nix Englisch).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen