Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 3. Juli 2018

Sabine S. - Durch Liebe weg vom Stoff Review



Sabine S. - Durch Liebe weg vom Stoff

Story:

Die drogenabhängige Yasmine verlässt ihren untreuen Ehemann und vernichtet zuvor den Drogenbestand. Sie lernt einen neuen Mann kennen und lieben: er will ihr helfen, ein neues Leben zu beginnen. Doch ihr Ex-Mann und eine Drogengang sind hinter ihr her…

Meine Meinung:

Dieser französische Soft-Sex Streifen war als Bonus auf einer Blu-Ray dabei (siehe Durch die Hölle) – daher noch geschaut bevor ich das Set entsorgte. Besser gesagt gespult statt geschaut! Der Film hat mir absolut nicht gefallen. Es sind zwei Fassungen dabei: die Kinofassung und eine längere Hardcore Fassung, welche sich überhaupt nicht lohnt, gesichtet zu werden (deplatzierte, unerotische HC-Szenen, die dem Film und Story gar nichts bringen).

Leider lohnt sich auch die Soft-Sex Kinofassung nicht: zwar ist man dort von minutenlangem HC-Sex befreit, dafür bekommt man trotzdem Längen, Längen, Längen serviert = unerotische und zu lange Soft-Sex Szenen, billigste Klischee-Story, unfreiwillige Komik, untalentierte Schauspieler, keine Spannung oder Stimmung.

Für Euro-Cult Fans vielleicht noch interessant: Brigitte Lahaie, vor allem aus dem franz. Kino bekannt (Jean Rollin und Co.), spielt in dem Film mit (zumindest soll sie in den HC-Szenen zu sehen sein, was mir nicht auffiel, da gespult). Macht den Film zwar nicht besser, aber als Randnotiz.

Fazit: Absolut langweiliger Mist und nicht zu empfehlen!

PS: Eine Figur namens Sabine kommt in der Fassung übrigens auch nicht vor…deutsche Titelschmiede halt (versuchte man, den Film Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo zu imitieren was den Titel angeht).

Infos:

Une femme spéciale

Frankreich 1979

R: Jean-Marie Pallardy

D: Karin Schubert, Jean-Marie Pallardy, Georges Guéret, André Koob

Laufzeit der dt. DVD: 93:52 Min.

Gesehen am: 17.04.18

Fassungen: Siehe Durch die Hölle – der Film ist dort als gratis Bonus auf einer DVD dabei (inhaltsgleich mit der regulären Einzel-X-Rated DVD Veröffentlichung). D.h. Kinofassung sowie HC Fassung. Ich schaute (spulte) die HC Fassung durch: solide Qualität, gute dt. Synchro. Kein Franz. Ton vorhanden. Die Kinofassung ist auch anwählbar und soll eine bessere Bildqualität haben – die HC Fassung ist nur Beigabe (Bonus).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen