Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 26. April 2019

The Shadow over Innsmouth Review




The Shadow over Innsmouth

Story:

Ein Reporter hat seltsame Visionen und Alpträume. Dies führt in ins abgelegene Küstendorf Innsmouth, wo er zu recherchieren beginnt und einem grauenhaften Geheimnis auf die Spur kommt…

Meine Meinung:

Japanischer TV Film und Verfilmung von H.P. Lovecrafts Geschichte The Shadow over Innsmouth, die 1936 veröffentlicht wurde. Filmische Umsetzungen sind mir nur wenige bekannt und Sichtungen sind lange her (Stuart Glordons Film Dagon). Diesen unbekannten Film, der ausserhalb Japans nie veröffentlicht wurde, habe ich nur wegen dem ansprechenden Cover (zumindest mir hat es gefallen plus das Wissen, es handelt sich um eine H.P. Lovecraft Verfilmung, taten ihr Übriges dazu) gekauft.

Ich wusste auch, dass es sich um einen rund einstündigen TV-Film handelt. Daher habe ich meine Erwartungen angepasst was Lauflänge, Qualität, Ausstattung, Budget und Effekte angehen. Mir hat der Film gut gefallen. Auf Effekte wird, trotz TV Film, nicht verzichtet. Es gibt einige nette Make-Up Masken zu sehen, um die Fischmonster aus der Geschichte authentisch darzustellen (vor allem die Maske, welche das Cover ziert, gefällt mir sehr).

Einige der Masken sehen etwas billiger aus (wie aus dem Laden gekauft für den Fasching oder Karneval), aber das stört nicht gross. Der Film macht die Tatsache, dass es nur wenige Effekte / Budget gab, mit viel Stimmung und bedrohlicher Atmosphäre wett. Von Anfang an hat der Zuschauer ein ungutes Gefühl und der Film baut eine kleine Spannungskurve auf. Dies wird durch sehr solide Leistungen der mir unbekannten Darsteller verstärkt.

Inhaltlich wusste ich kaum mehr was über die H.P. Lovecraft Erzählung und dessen Verlauf. Ich muss allerdings sagen, dass der Inhalt des Filmes vorhersehbar ist. Trotzdem gefiel mir das Ende – auch wenn für mich nicht überraschend kommend.

Fazit: Wer japanische Filme und H.P. Lovecraft mag, findet mit diesem TV Film eine rare und nicht uninteressante Arbeit vor, die man sich gut ansehen kann. Für kurzweilige Unterhaltung ist garantiert!

Infos:

O: インスマスを覆う影 / Insumasu o ouu Kage

Japan 1992

R: Chiaki Konaka

D: Shiro Sano, Renji Ishibashi, Michiko Kawai, Naomasa Rokudaira

Laufzeit des japanischen VHS: Ca. 57 Min.

Gesehen am: 07.03.19

Fassungen: Mir lag das jap. VHS von TBS Video / Pack-In-Video vor = Uncut, in Japanisch, keine Subs, gute Bild- und Tonqualität. Wurde ausserhalb Japans nicht veröffentlicht (Stand: März 2019).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen