Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 3. März 2017

Don’t Breathe Review



Don’t Breathe

Story:

Drei Freunde sind auf Einbrüche spezialisiert. Ihr neustes Ziel: ein Haus in einer verlassenen Gegend welches von einem blinden Veteranen bewohnt wird. Angeblich soll er viel Geld besitzen. Grund genug für den Einbruch – jedoch läuft die Sache nicht wie geplant…

Meine Meinung:


Der Film habe ich verpasst, weil er in der Schweiz im Gegensatz zu Deutschland nicht in den Kinos lief (schade). Der Film vom Evil Dead (Remake) Regisseur hat mir gut gefallen. Ich habe mich von keinem Hype beeinflussen lassen und habe den Film erst vor kurzem gekauft. Ich habe keine Reviews gelesen und wusste kaum etwas über den Inhalt des Filmes. So passt es mir stellenweise am besten, vor allem wenn ich hoffe, dass ich mich schön gruseln lassen kann (was gibt es Schöneres?).

Der Film fesselt aber gibt die Ursache des Terrors dann auch recht schnell bekannt. Der Film hat ein wenig an Das Haus der Vergessenen erinnert. Es gibt jedoch, obwohl zuerst alles klar erscheint, auch noch einige Twists. Ob man diese gut oder originell finden muss bleibt einem selbst überlassen. Lange weiss man auch nicht, ob es überhaupt ein Happy End geben wird – das ist gut so, denn das zeugt vor Spannung.

Die Darsteller sind okay, aber die Figuren relativ wenig sympathisch. Manchmal wünscht man sich ihnen dann auch den Tod – die Sympathien wechseln aber im Verlauf der Geschichte. Das Terrorkino kommt gut zur Geltung, der Film ist relativ brutal aber stellenweise arg unlogisch und unglaubhaft – Realismus darf man absolut NICHT erwarten. Wer auf Logik setzt, wird oft den Kopf schütteln. Aber eben – man schaut sich einen fiktiven Film an, muss nicht realistisch sein. Man wird bestens unterhalten und genau das erhoffte ich mir von dem Film!

Fazit: Spannendes und hartes Terrorkino! Ansehen lohnt ich!

Infos:

O: Don’t Breathe

USA 2016

R: Fede Alvarez

D: Stephen Lang, Jane Levy, Dylan Minnette, Daniel Zovatto

Laufzeit der dt. Blu Ray: 88:32 Min.

Fassungen: Mir lag die dt. Blu Ray vor = erstklassige Bild- und Tonqualität. Kommt das Terror-Feeling sehr schön rüber! Uncut, kein Wendecover, O-Ton und dazu dt. UT vorhanden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen