Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 9. März 2017

New Pilgrims To The West Review



New Pilgrims To The West

Story:

Monkey Sun (Liu Shang-Chien) sorgt im Himmelsreich für Ärger. Als Monkey Sun das Duell gegen Buddha verliert, wird er für mind. 500 Jahre in einen Berg eingefangen. Nach 500 Jahren wird er von einem Mönch (Liang Hsiu-Shen) befreit und zu dessen Schüler gemacht. Monkey Sun akzeptiert sein Schicksal und begleitet den Mönch, zuerst alleine und später mit anderen Wesen (Schweine- und Wasserdämon), auf seiner langen und gefährlichen Reise Richtung Westen. Vor allem die Kreaturen der Hölle, der Büffeldämon (Chan Kuan Tai), macht der Truppe am Ende das Leben schwer doch der Himmel wacht über unsere Helden...

Meine Meinung:

Basiert inhaltlich auf der Geschichte bzw. den chinesischen Literatur-Roman/Legende Die Reise nach Western. Das Thema um den Affenkönig wurde schon unzählige Male im HKer, Taiwan und/oder Chinesischen Kino erzählt. Z.B. in Werken wie Journey to the West: Conquering the Demons (Für eine reine China Produktion der Neuzeit sogar sehenswert), Journey to the West (Chang Cheh), The Monkey Goes West (Shaw Brothers und als Musical), The Monkey King (China CGI Blockbuster) und/oder A Chinese Odyssey Teile 1 / 2 (Stephen Chow).

New Pilgrims To The West (bei der Fassung welche ich gesehen habe erscheint der Titel im Film als New Tilgrims To The West, ganz schön peinlich!!!) ist nun eine taiwanesische, früher 80er Jahre Variante der literarischen Vorlage und sie hält sich sehr genau an diese (zumindest nach dem Wiki Eintrag vergleichen). Mir hat der Film mit den vielen Fantasy-Szenen, der vielen bunten Kostümen, liebevollen Effekten und tollen Actionszenen sehr gut gefallen. Natürlich darf auch Klamauk hier nicht fehlen, aber das störte nicht wirklich.

Die Story ist kurzweilig, Längen gibt es kaum da viel Action und die Story zügig voranschreitet. Die Darsteller machen einen tollen Job und sind mir bis auf einen Namen alle unbekannt. Aber sie agieren sehr gut, vor allem Liu Shang-Chien als Monkey Sun. Und das beste was bekannte Stars angehen: Shaw Brothers Legende Chen Kuan Tai spielt den bösen Büffeldämon was eine positive Überraschung war während dem Schauen - denn dass er hier mitspielt war mir beim (Blind)Kauf des Filmes überhaupt nicht bewusst. Super Sache und Chen Kuan Tai, der zu der Zeit noch bei den Shaw Brothers unter Vertrag stand, macht in den Actionszenen natürlich eine gute Figur und auch die Rolle des Bösewichts kommt ihm gut zu stehen (wie schon zu Shaw Brothers Zeiten).

Wer das billigere Fantasy Kino aus Taiwan mag findet mit diesem Film sicherlich einen der besseren Monkey King Verfilmungen vor, die zumal schön fantasievoll und unterhaltsam in Szene gesetzt wurde! Klare Empfehlung von meiner Seite her!

Infos:

O: 新西遊記 / Xin xi you ji

Taiwan 1982

R: Chan Jun-Leung

D: Liu Shang-Chien, Liang Hsiu-Shen, Chen Kuan Tai

Laufzeit der HK VCD: Ca. 99 Min.

Gesehen am: 28.08.16

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung (Stand: Aug. 2016). Es scheint keine DVD zu geben. Mir lag die HK VCD vor = Uncut (jedoch 1-2 Jump-Cuts durch Masterfehler), schlechte Bildqualität mit vielen Fehlern (uraltes VHS Master), immerhin O-Ton mit englischen UT (sehr fehlerhaft und meist links und rechts im Bild abgeschnitten). Aber noch immer schaubar, da immerhin nicht zu dunkel. Auf der HK VCD ist kein englischer Filmtitel ersichtlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen