Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 24. Mai 2017

Demented Review



Demented

Story:

Eine Frau (Sallee Elyse) wird vergewaltigt und kommt längere Zeit in Behandlung. Als sie wieder ins Leben integriert wird ist es mit dem Grauen für sie und ihren Mann und andere Beteiligte jedoch noch lange nicht zu Ende…

Meine Meinung:

Demented ist ein Mix aus Rape & Revenge, Slasher und Thriller. Der Film zeichnet ein wunderbares Bild und Psychogramm einer schwer traumatisierten Frau. Die Story könnte zunächst in alle Richtungen gehen: sind es die gleichen Täter wie damals? Spinnt sich die Frau etwas zusammen? Hat sie recht? Versucht der Ehemann sie in den Wahnsinn zu treiben?

Der Film nimmt sich Zeit. Nach der Vergewaltigung ist erst Mal viel Entwicklung der Story und der Figuren vorgesehen und es passiert eine Stunde lang erst Mal wenig. Doch die Darsteller, allen voran Sallee Elyse, spielt sehr gut. Teilweise nervt sie auch, was aber beabsichtigt ist. Ihr Wandel ist auf jeden Fall toll gespielt. Gegen Ende machen sich dann mehr und mehr Terrorkino-Parts im Film breit, die mir gefallen haben, da ebenso überzeugend gespielt und der Film oft sehr stimmungsvoll gefilmt und in Szene gesetzt ist.

Sicher kein Kracher oder ein filmisches Highlight, aber eine kleine, nette Genre-Perle, die gerne entdeckt werden darf.

Infos:

O: Demented

USA 1980

R: Arthur Jeffreys, Alex Rebar

D: Sallee Elyse, Harry Reems, Deborah Alter, Kathryn Clayton, Bryan Charles

Laufzeit der US Blu: Ca. 92 Min.

Gesehen am: 21.04.17

Fassungen: Mir lag die US Blu Ray vor = Uncut, englische UT, O-Ton, sehr gute Bildqualität. In Deutschland bisher nur auf VHS veröffentlicht (Uncut).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen