Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 27. Mai 2017

House II - The Second Story Review



House II – The Second Story

Story:

Jesse stösst in einem alten Haus, welches er neu bewohnt und in welchem auch seine Eltern lebten, auf einen Hinweis zu einem Schatz. Dieser soll auf dem Friedhof vergraben sein: Dort finden Jesse und sein Kumpel seinen Urgrossvater, der von den Toten aufersteht. Mit dabei: ein magischer Schädel. Als Grams (der Urgrossvater) und der Schädel zurück im Haus sind – machen sich andere Geister und Gesellen auf, den Schädel in ihren Besitz zu bringen…

Meine Meinung:

Teil zwei erzählt eine eigene Geschichte, so dass man Teil eins, House, nicht gesehen haben muss. Mir hat Teil zwei besser gefallen als der erste.

Trotzdem sei gesagt, dass ich mir diese beiden Filme einzeln nicht gekauft hätte – die Collection mit allen vier Filmen habe ich nur wegen Teil drei gekauft. Somit betrachte ich die Filme eins, zwei und vier als Bonus bzw. Beigemüsse.

Teil zwei hat mir ausfolgenden Gründen besser als der erste gefallen:

Weniger Längen – der Film legt schnell los, keine lange Einleitung wie in Teil eins = mehr Action. Die Figuren fand ich deutlich weniger nervend als jene aus Teil eins. Sie waren sympathischer.

Wie in Teil eins gibt es viele tolle Make-Up Effekte und Masken, vor allem Monster und Geschöpfe, welche einfach niedlich und charmant wirken. Der Film wirkt im Gegensatz zur Teil eins (Gruselfilm) eher wie ein Abenteuerfilm, auch bedingt durch das Dschungel-Setting. Das hat mir relativ gut gefallen, sodass ich rasant unterhalten wurde.

Fazit: Okay – wer Teil eins schaubar fand wird auch den 2. mögen!

Infos:

O: House II – The Second Story

USA 1987

R: Ethan Wiley

D: Arye Gross, Jonathan Stark, Royal Dano, Bill Maher, John Ratzenberger

Laufzeit der UK Blu: Ca. 88 Min.

Gesehen am: 21.04.17

Fassungen: Siehe Teil 1.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen