Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 1. Juli 2017

Super Dark Times Review




NIFFF 2017 Spezial

Super Dark Times

Story:

Vier miteinander befreundete Teens (u.a. Charlie Tahan, Owen Campbell) spielen nahe eines Waldes mit einem Samurai Schwert. Einer der vier hat Drogen konsumiert und es kommt zur Tragödie, die einer der vier mit dem Leben bezahlt. In voller Panik verstecken die anderen drei die Leiche und Tatwaffe im Wald und sagen niemandem etwas. Das bekommt den drei Schülern psychisch nicht gut…

Meine Meinung:

Von Super Dark Times habe ich wenig erwartet und wurde positiv überrascht. Super Dark Times war am ersten NIFFF 2017 Tag (Neuchâtel International Fantasy Film Fest) der beste Film und hat sich gelohnt, geschaut zu werden.

Persönlich jetzt nicht ein Streifen, den ich mir in die Sammlung stellen würde, aber der Film macht vieles richtig. Wenn man sich auf die Story einlässt wird man bis zum Ende hin bestens unterhalten.

Der Film hat mich am ersten Tag definitiv am meisten gepackt und gefesselt. Das Interesse, das Geschehen zu folgen, war am grössten. Die Zeit vergeht schnell und der 80er Jahre Look, in welcher die dramatische Handlung spielt, mit authentischen Figurenzeichnungen und tragischen Entwicklungen, hat mir sehr gut gefallen. Ebenso die Kleinstadt Stimmung – wie ich das liebe.

Der Film war vor allem sehr stimmungsvoll und atmosphärisch. Der Soundtrack teilweise fast hypnotisch, einige Szenen gar richtig spannend und unheimlich. Optik, Bildersprache und Soundtrack sind grosses Plus des Filmes. Einige Szenen knistern richtig vor Spannung. Inhaltlich kann alles möglich sein, keine vorhersehbare Story. Spannung hält sich bis zum Ende aufrecht. Nur einmal klaute der Film in einer Traumszene von Lars Von Triers Antichrist – was einen etwas faden Nachgeschmack hatte.

Die unverbrauchten No-Names machen als Schauspieler ihre Sache sehr gut und tragen durch Realismus viel zum positiven Gesamteindruck mit.

Ein packendes und fesselndes Drama, welches man sich sehr gut ansehen kann!  

Infos:

O: Super Dark Times

USA 2017

R: Kevin Phillips

D: Owen Campbell, Charlie Tahan, Elizabeth Cappuccino, Max Talisman, Sawyer Barth

Laufzeit der Kinoversion: Ca. 100 Min.

Gesehen am: Am NIFFF (Neuchatel International Fantasy Film Fest): Juli 2017

Fassungen: Am NIFFF (Neuchatel International Fantasy Film Fest) gesehen im O-Ton mit franz. UT. Kommt in den USA erst offiziell Ende Sept. 2017 in die Kinos. Daher sind noch keine DVD/Blu Ray Versionen angekündigt (Stand: Juli 2017).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen