Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 15. August 2017

Before I Wake Review



Before I Wake

Story:

Ehepaar Jessie und Mark (Thomas Jane) leiden seit dem Tod ihres Sohnes. Um die Ehe zu retten adoptieren sie den kleinen Cody. Doch dieser verbirgt ein schreckliches Geheimnis. Wenn er schläft, werden seine Träume wahr. Das dumme: er hat oft Alpträume von einem Wesen, welches auftaucht und Menschen mitnimmt und verschwinden lässt…

Meine Meinung:

Before I Wake war ein Blindkauf zusammen mit u.a. Ouija Ursprung des Bösen, The Darkness und Don't Knock Twice. Von all den Filmen erhoffte ich mir schöne Gruselstimmung und bekam dies vor allem in Ouija Ursprung des Bösen und in Don`t Knock Twice geboten. The Darkness war schon deutlich schwächer und Before I Wake ist nun der Tiefpunkt dieser Blindkäufe und wird gleich wieder aus der Sammlung entsorgt werden.

Das grosse Hauptproblem des Filmes: der Film ist weder stimmungsvoll, noch spannend, noch schreckhaft (im Sinne das der Zuschauer erschrecken muss), noch gruselig = ungenügend. Dazu kommen Längen, viel Herzschmerz Drama Kitsch und Oberflächlichkeiten und 08/15 Charaktere die einem total egal sind und welche eher nerven, anstatt mit ihnen mit zu leiden.

Vor allem Thomas Jane war total unmotiviert und wirkte gelangweilt. Kein Wunder, dass er dann ab Mitte des Filmes auch verschwinden. Dies ist nicht Mal ein Nachteil. Aber leider sind auch die anderen Figuren kaum besser. Die Story Entwicklung ist mässig und schwach. Kaum Action und bevor man sich versieht ist der Film auch schon im öden Finale angekommen.

Fazit: Zeitverschwendung in jeder Hinsicht. Nicht geeignet, Finger weg!

Infos:

O: Before I Wake

USA 2016

R: Mike Flanagan

D: Kate Bosworth, Annabeth Gish, Thomas Jane, Scottie Thompson, Dash Mihok

Laufzeit der CH Blu Ray: Ca. 97 Min.

Gesehen am: 27.07.17

Fassungen: Mir lag die Blu Ray aus der Schweiz vor = Uncut, erstklassige Bild- und Tonqualität, O-Ton, dt. Subs.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen