Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 26. Oktober 2017

The Longest Nite Review



The Longest Nite

Story:

Ein korrupter Cop (Tony Leung Chiu-Wai) und ein Unbekannter (Lau Ching-Wan) geraten in ihrem Psychoduell zwischen die Fronten von diversen Triaden-Clans…

Meine Meinung:

The Longest Nite habe ich nur zufällig geschaut, da Geschenk eines Privat-Verkäufers aus Hong Kong, bei welchem ich 2017 sehr viel (und teuer) bestellt habe. Dafür gab es immerhin mehrere VCD und mind. auch eine Laserdisc gratis dazu.

Der Film hat mir recht gut gefallen, so dass ich sicherlich eine bessere Version als die VCD in Zukunft kaufen werde (mehr dazu und warum unter Fassungen ganz unten). Der von Johnnie To produzierte Streifen aus 1998 stellt Patrick Yaus dritte Regiearbeit dar welche sich sehen lassen und vor grossen Johnnie To Arbeiten nicht verstecken braucht.

Der Film spielt in Macau und wurde auch dort gedreht. Dies ist wie auch Taiwan, immer eine willkommene Abwechslung zu Hong Kong. Der Film ist vor allem optisch und schauspielerisch stark geworden. Der Film fetzt nicht primär wegen Actionszenen (die allerdings auch qualitativ hochwertig in Szene gesetzt sind) sondern wegen der spannenden, stimmungsvollen Geschichte und dem starken Duell zwischen Tony Leung Chiu-Wai und Lau Ching-Wan (Live Hard, Call of Heroes). Beide agieren grossartig und nur schon durch diese zwei Rollen wird der Film problemlos getragen und zu einem vergnüglichen Sehvergnügen.

Ihr Aufeinandertreffen oder der Fluchtversuch von Tony Leungs Figur knistern vor Spannung, so dass ich The Longest Nite jedem HK Filmfan nur empfehlen kann! Aber nicht in der VCD Fassung…

Infos:

O: Am Faa

HK 1998

R: Patrick Yau

D: Tony Leung Chiu-Wai, Lau Ching-Wan, Maggie Shiu, Lo Hoi-Pang, Mark Cheng, Jimmy Lung Fong, Lam Suet

Laufzeit der HK VCD: Ca. 84 Min.

Gesehen am: 08.10.17

Fassungen: Mir lag die HK VCD vor, ein Geschenk eines HK Verkäufers. Film ist Uncut, kommt im O-Ton und mit englischen Subs daher. Das Problem: die Bildqualität ist grottenschlecht (obwohl Film von 1998 ist) und die viel zu kleinen englischen UT kaum lesbar. Kein Sehvergnügen, so dass die VCD nicht in der Sammlung bleibt. Als einzige Alternative bleibt: HK DVD! Es gibt keine dt. Fassung (Stand: Okt. 2017).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen