Dieses Blog durchsuchen

Montag, 9. Juli 2018

Climax Review

NIFFF 2018 Spezial


Climax

Story:

Drei Tage lang haben Tänzer aus aller Welt trainiert und ein Schmuckstück an Choreographie, Leidenschaft und Tanz abgeliefert - nun heisst es sich belohnen und feiern bevor die Tournee beginnt Doch jemand hat etwas in die Sangria gemischt – mit ungemütlichen Folgen für alle, die davon getrunken haben…

Meine Meinung:

Climax, den neusten Film des Skandalregisseurs aus Frankreich, Gaspar Noé, bekannt für seine Werke Menschenfeind, Irreversibel, Enter the Void oder Love, konnte ich mir am Neuchatel International Fantasy Film Fest nicht entgehen lassen, zumal seine Filme vor allem optisch (Bild, Ton, Kameraführung) ein Genuss sind.

Das trifft auch auf Climax zu, der in der Tanzbranche spielt, ein Setting, welches nicht zu meinen Favoriten zählt, «da nicht meine Welt». Doch passen gerade die Tanzszenen, die spektakulär choreographiert wurden, perfekt zur Optik und Kamera eines Gaspar Noé. 

Der Film beginnt am Ende, dann wird der Abspann erzählt und danach erzählt sich die Geschichte chronologisch. Eine Aufklärung gibt es nicht. Der Story kann man aber problemlos folgen, die Credits kommen erst viel später während der Film vor – kennt der Fan alles schon aus früheren Filmen vom Regisseur (Irreversibel beginnt auch beim Abspann und wird jedoch komplett rückwärts erzählt).

Auch was Optik, schwindelerregende Kamerafahrten und Co. angeht bietet Climax nichts Neues – wer schon Irreversibel und Enter the Void kennt, weiss, was ihn erwartet. Selbst der Meister kann sich nicht selbst übertreffend und so bekommt man hier nichts Neues zu Gesicht. Aber Gaspar Noé trumpft mit seinen Stärken auf, so dass ein optisch und audiovisuell sehr ansprechender Film auf die Leinwand gezaubert wird, der perfekt zum Inhalt und der Figurenzeichnung passt. Auch wenn halt alles paar Nummern zahmer, ruhiger und kleiner im Vergleich zu Gaspar Noé anderen Werken.

Fazit: Für Gaspar Noé Fans sehenswert! Wer die Chance hat, den Film im Kino schauen zu gehen, sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen!

Infos:

O: Climax

Frankreich 2018

R: Gaspar Noé

D: Sofia Boutella, Romain Guillermic, Souheila Yacoub, Smile Kiddy, Claude Gajan Maude

Laufzeit der Kinofassung: Ca. 95 Min.

Gesehen am: 08.07.18 (NIFFF)

Fassungen: Film am NIFFF 2018 gesehen im O-Ton mit eng. UT. Eine DVD / Blu Ray ist noch nicht angekündigt (Stand: Juli 2018).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen