Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 29. Juni 2017

NIFFF Programm, Vorbereitungen, Gedanken

NIFFF Programm, Vorbereitungen, Gedanken

Programm:

Mein voraussichtliches Programm:

Freitag:

The Merciless
Super Dark Times
Bitch

Samstag:

Prevenge
The Limehouse Golem
El Bar
Zombiology
Dead Shack

Sonntag:

Jailbreak
Spoor
The Mole Song: Hong Kong Capriccio

Montag:

Era el cielo
Pwera usog
Blade Of The Immortal
Meatball Machine Kodoku

Dienstag:

Viking
Detective Bureau 2-3: Go To Hell Bastards!
Youth Of The Beast
It Stains The Sands Red

Mittwoch:

Tokyo Drifter
Reset
Branded To Kill
Mon Mon Mon Monsters
Better Watch Out

Donnerstag:

Zigeunerweisen
Small Town Killers
Twinkle Twinkle Star
The Endless

Freitag:

Kagero-Za
Fighting Elegy
Kung Fu Yoga
Grave
Ron Goossens: Low-Budget Stuntmen
The Autopsy Of Jane Doe

Samstag:

Lake Bodom
Le Serpent aux mille coupures
Tragedy Girls
Pistol Opera
A Dark Song

Fett = freue ich mich am meisten!  



Gedanken zum Programm:

Sind einige interessante Titel dabei. Vor allem was asiatische Filme angehen hat es diesmal viele tolle Titel, u.a. auch die Filme von Takashi Miike und die Retro zu Seijun Suzuki. Die Zeremonien lasse ich beide aus, da nicht meinem Geschmack treffend.

Filme die gut sein könnten und ich u.a. verpasse und/oder meine Gedanken dazu:

Ravenous = bewusst ausgelassen. Toller Film, habe ich aber schon zu Hause in der Sammlung. 

Spaceballs = habe ich auch zu Hause auf DVD oder Blu Ray. Daher ausgelassen.

Grave (Raw) = Hätte ja schon letztes Jahr laufen sollen und wurde dann aus dem Programm gekippt. Besser spät als nie!

Yatterman = Anime Verfilmung von Takashi Miike. Habe ich zu Hause in der Sammlung, soll lt. Homepage nur franz. UT haben = verstehe ich nichts.

Las Tinieblas = Mexiko, Frankreich. Hörte sich noch interessant an, aber passte nicht mehr ins Programm. 

Terror 5 = siehe Las Tinieblas. 

JoJo’s Bizarre Adventure: Diamond Is Unbreakable = neuer Miike. Die Homepage gab zuerst German / Englisch Subs dann, nach Korrektur nur franz. Danach habe ich mein Programm zusammegstellt und jetzt soll der Film doch auch englische UT haben (eigentlich fast ein MUSS an einem internationalem Filmfest und zur Weltpremiere des Filmes). Mein Programm steht jedoch und ich muss zugeben, dass mich der Film, Inhalt und Trailer eigentlich nicht wirklich ansprechen und ich den Film daher nicht ansehen werde (auch wenn bei der Weltpremiere Miike selbst da sein wird). 

A Talk With Miike Takashi = Miike wird mind. mehrere Tage da sein - u.a. bei den Vorstellungen zu JoJo und The Blade Of The Immortal. Das heisst: genügend Mögloichkeiten für Autogramme und Fotos (Theoretisch). Daher gehe ich stattdessen einen Film schauen. 

Memories of Murder = Würde mich sehr ansprechen. Aber nur Open Air (spielt das Wetter mit? Soll nämlich kälter und nasser werden) und nur franz. Subs = keine Chance! Werde ich mir auf DVD / Blu Ray holen! 

Delicatessen = Sehenswerter Film, den ich jedoch schon in der Sammlung habe. 

RoboCop = siehe Delicatessen, wobei hier noch die Wetterfrage ins Spiel kommt (da Openair) - und: bringen sie die R- oder Unrated Fassung? 

Angel Heart = siehe Delicatessen!

Gate Of Flesh = einiger Film von Seijun Suzuki den ich schon kenne, daher keine Sichtung. 

Goran = Kam zuerst auch in die enge Auswahl, aber nach dem Untertitel Fiasko strich ich den Film weil nach 2. Korrektur nur franz. UT bei kroatischem Film. Programm danach erstellt und nun soll der Film doch auch englische UT haben...Zu spät da Programm erstellt. 

 The Chinese Feast = habe ich schn auf DVD. 


Vorbereitungen und Gedanken:

Sehr lange wusste ich nicht, ob ich das Filmfest dieses Jahr besuchen kann oder nicht. Ich gehe seit 2003 ans NIFFF - damals nur einen Film, 2004 einen Tag, ab 2005 das ganze Programm. 

Ich habe diesen Juli keinen Urlaub und musste daher die Juli Planung abwarten. Und siehe da: ich habe Frei bekommen wie gewünscht, aber eben nur Frei und nicht Urlaub! Ich wartete das Programm des Filmfestes ab und plante zuerst, ich werde via Zug pendeln. 

Doch das Programm war zu gut - ich hätte gerade abends viele tolle Filme verpasst und da habe ich sehr kurzfristig doch ein Hotel gebucht - dort wo immer, aber weil spät extrem teuer. Dazu kam, dass ich jemand organisieren musste, der zu Hause meine Babys füttert. 

Ich habe mich dieses Jahr auch nicht als Gönner beteiligt und habe daher auch auf Festivalpass etc. verzichtet. Die Tickets habe ich alle einfach gekauft, so spare ich viel Zeit und weiss, dass ich die Filme auch 100% anschauen gehen kann (falls hier und da etwas ausverkauft sein sollte). Die Tickets kann man mit dem Pass ja immer nur am Tag, an welchem der Film läuft, holen und nicht im Voraus. 

Thema Gäste: Takashi Miike und der Sänger Reverend Beat-Man sind sicherlich die zwei namhaftesten Gäste wobei auch der Regisseur und Star aus New Kids Nitro anwesend sein wird. Die Filme bzw. Cover werden sicherheitshalber mitgenommen für Autogramme. 

Wetter: nach dem sehr heissen Juni wird es nun gerade zur richtigen Zeit kühler! Tiptop!

Kinos: Das NIFFF hat das kleine und immer viel zu heisse Kino Bio gestrichen und wird neu auch Filme im Kino Studio zeigen, was wahrscheinlich grösser, moderner und zentraler gelegen ist. Da freue ich mich darauf, da viele der Retro Filme dort laufen werden (und hier und da auch in Passsage 2 - tut mir mein Arsch schon jetzt weh).

Anzahl Filme: 39 Filme gehe ich voraussichtlich schauen, das ist nicht übel! Letztes Jahr ging es erstaunlich gut (kaum müde geworden).

Kommentare:

  1. Ist das nicht furchtbar teuer mit einzelnen Tickets? Mit dem Pass für 150 Franken kann man doch schon mal 25 Filme buchen. Nimmt man die am ehesten ausverkauften (abends, kleine Säle) kommt man ziemlich sicher in alle gewünschten Filme. Den einen oder anderen kann man ja auch noch dazu kaufen, um ganz sicher zu gehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja schon aber egal;-) War früher jedes Jahr Gönner und habe letztes Jahr "somit" für Pass über 300 Fr. gezahlt und jetzt zahle ich halt nicht dafür sondern für die Tickets...lebe sparsam genug damit das drin liegt:-)

      Löschen