Dieses Blog durchsuchen

Montag, 11. September 2017

Crystal Hunt Review



Crystal Hunt

Story:

Drei Parteien suchen nach einem magischen Kristall, mit welchem Lisa (Carrie Ng) und ihr Bodyguard (Ken Lo) ihren kranken Vater heilen will. Doch auch eine Gangsterbande (John Salvitti, Michael Woods, Kelvin Leton) und die Polizei (Donnie Yen, Sibelle Hu) sind hinter dem Kristall her…

Meine Meinung:

Crystal Hunt habe ich seit längerem nicht mehr gesehen. Ich hatte den Film immer als okay und gut in Erinnerung welche Meinung auch ich heute noch teile.

Nun habe ich den Film das erste Mal mit englischen Subs gesehen (mehr dazu unter Fassungen) und ich muss sagen, dass mir der Film nach vielen Jahren sogar leicht besser gefällt als ich meinem alten Review entnehmen kann.

Ich kann nicht verstehen, warum der Film mit Donnie Yen (Legend Of The Wolf) meist so schlecht wegkommt. Nur weil es ein Low-Budget Actionfilm ist?

Der Film ist zwar Low-Budget und die Story ist nicht wahnsinnig originell (wobei Mal etwas anderes) dafür wird der Fan mit vielen Actionszenen (alle 15 Minuten gibt es sicher eine Actionszene zu sehen) und vielen bekannten Gesichtern belohnt (auch in Kurzollen). Nur schon deshalb gefiel mir der Film heute etwas besser als noch vor paar Jahren.

Die Action beschränkt sich auf Shoot-Outs, paar kleinere Stunts (Fahrrad – siehe dazu auch den Abspann mit Outtakes à la Jackie Chan) und vor allem Martial Arts – welche zum Teil auch beschleunigt wurde (sichtbar). Diese sind immer solide und zuweilen sehr gut (wenn Donnie Yen gegen Michael Woods und/oder John Salvitti kämpfen darf).

Langweilig wird es kaum – das Tempo ist hoch und rasant und die vielen Outdoor-Szenen am Ende bieten eine willkommene Abwechslung und zeigen, dass man auch gute Kämpfe drehen kann wenn kaum Budget vorhanden ist – man muss nur die richtigen Ideen haben zum Einsetzen diverser Dinge welche die Natur mit sich bringt.

Donnie Yen Fans werden voll auf ihre Kosten kommen. Er macht eine gute Figur. Auch sein Filmpartner, Sibelle Hu, bekannt aus diversen Girls With Guns Filmen (z.B. China Heat, Blood Sister, Raid On Royal Casino Marine), bietet einige hübsche Actionszenen.

Carrie Ng (Zombiology: Enjoy Yourself Tonight) gibt eine hübsche Diva ab und Ken Lo (The Godfather’s Daughter Mafia Blues, King Of The Sea, Drugs Fighters) passt gut in die Rolle als ihr Bodyguard und macht als ehemaliger Kickboxer natürlich auch in Actionszenen eine gute Figur.

Für unsere Shaw Brothers Fans gibt es auch eine liebevolle Hommage, wenn man so will: Leung Ka-Yan und Gordon Liu (mit Haaren) sind zu Beginn als Cops zu sehen, welche von den Gangstern jedoch (blutig) erschossen werden. Nur Kurzrollen aber für mich als grossen Shaw Brothers Fan ist es immer schön, die Stars auch in Filmen der nächsten Generation sehen zu dürfen – selbst in Neben/Kurzrollen.

Die Bösewichte, vor allem Gweilos, haben mir auch gut gefallen. Für Donnie Yen war dies ein Wiedersehen mit seinen Real-Life Freunden Michael Woods (Endgegner für Donnie Yen in In The Line Of Duty 4) und John Salvitti (bot in Tiger Cage 2 einen erstklassigen Schwertkampf gegen Donnie Yen). Beide kennt Donnie Yen durch seine Mutter, welche u.a. John Salvitti in der Kampfsportkunst unterrichtete. Michael Woods gehörte eine Zeitlang zu Donnie Yens Stunt-Team – John Salvitti gehört sogar noch heute dazu und fungierte in einigen Werken gar als Action-Director (Special ID, Iceman 3D). Beide bieten viel Action und vor allem ihre Kampfszenen gegen Sibelle Hu, Ken Lo und Donnie Yen in der Lagerhalle oder natürlich im actionreichen Finale (die Outdoor-Szenen) sind sehenswert und heben die Qualität der Kampfszenen erheblich.

Somit kann ich Crystal Hunt jedem HK Actionfilm Fan nur empfehlen – und erneut: die vielen negativen Meinungen sind für mich nicht nachvollziehbar...

Infos:

O: Nu huo wei long

HK 1991

R: Hsu Hsia

D: Donnie Yen, Carrie Ng, Ken Lo, Sibelle Hu, Michael Woods, John Salvitti, William Ho Ka-Kui, Leung Ka-Yan, Gordon Liu

Laufzeit der malaysischen DVD: 88:49 Min.

Gesehen bzw. Review überarbeitet am: 17.08.17

Fassungen: Lange Zeit gab es keine zufriedenstellenden Fassungen: In Deutschland nur auf VHS (Stand: Aug. 2017) und zensiert erhältlich, US DVD in grottenschlechtem Englisch, jap. DVD zwar O-Ton aber keine Subs und daher darf man sich mit der DVD aus Malaysia vergnügen: Uncut, gute Bildqualität, O-Ton, englische Subs. DVD aus Japan behalte ich trotzdem (Sammler halt...)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen