Dieses Blog durchsuchen

Montag, 25. September 2017

Symptoms Review



Symptoms

Story:

Helen (Angela Pleasence) lebt alleine in ihrem grossen, abgelegenen Anwesen. Sie fühlt sich nicht gut. Sie lädt deshalb für einige Tage ihre Freundin Ann (Lorna Heilbron) ein damit sie nicht alleine ist. Ann nimmt das Angebot an und hört schon bald nachts komische Geräusche und Stimmen, so als ob noch jemand anderes in dem Haus leben würde...

Meine Meinung:

Symptoms war ein gelungener Blindkauf. Fans des fantastischen Films werden damit ihre Freude haben. Mir hat der Film gut Gefallen - ich habe mir den Film ohne jegliches Vorwissen angeschaut und habe den Streifen, der sehr stimmungsvoll und unheimlich in Szene gesetzt ist, auf mich wirken lassen.

Und der Film hat mich nach und nach gefesselt und trotz vieler ruhiger Szenen und nur wenig Action gut unterhalten. Die Darsteller machen einen tollen Job. Nicht nur schauspielerisch, sondern auch vom Aussehen passen sie gut in die Rollen. Angela Pleasence sieht mit ihren sonderbaren Augen und der Mimik sehr unheimlich aus. Sie ist übrigens die Tochter von Donald Pleasence (dem Star der Halloween Reihe).

Zur Story will ich gar nicht näher eingehen, um Überraschungen nicht zu vermissen. Symptoms war meine erste Sinneserfahrung von Regisseur José Ramón Larraz, der noch einige andere tolle Filme gedreht haben soll (z.B. Vampyres 1974). Inhalte ähnliche wie die Werke von Jess Franco und/oder Jean Rollin, nur kunstvoller und mit mehr Stil (wenn man Reviews Glauben schenken darf). Symptoms behandelt ähnliche Themen (versteckte Sexualität, Homosexualität, Vampirismus) und vermischt diese mit tollen Bildern der englischen Natur und unheimlichen, dunkeln Szenen des Hauses - also ein Mix aus Suspense, Erotik und Gothic-Grusel der bestens, intensiv und spannend funktioniert.

Zwar ein ruhiger Film der erst gegen Ende Action bietet, aber da mir langsame Stimmungs- und Story Aufbauten gefallen, empfand ich dies nicht als negativ. Symptoms hat mir gut gefallen, so dass ich mich in Zukunft sicher noch mit anderen Streifen von Regisseur José Ramón Larraz beschäftigen werde.

Infos:

O: Symptoms

UK, Belgien 1974

R: José Ramón Larraz

D: Angela Pleasence, Mike Grady, Lorna Heilbron, Raymond Huntley

Laufzeit der US Blu: Ca. 91 Min.

Gesehen an: 25.07.16

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung (Stand: Juli 2016). Mir lag die US DVD von Mondo Macabre vor = Uncut, sehr gute Bildqualität, O-Ton, englische UT und Extras vorhanden. Die Blu Ray ist Code Free.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen