Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 11. November 2017

Dragon’s Claws Review



Dragon’s Claws

Story:

Bösewicht Hwang Jang-Lee tötet einen Clan Meister im Kampf. Hwang Jang-Lee beansprucht den Meister Titel nun für sich. Der Sohn und die Frau des getöteten Meisters (u.a. Lau Ga-Yung) fliehen. Der Sohn wird von seiner Mutter und einem Fremden (der Drug Seller) trainiert und sinnt auf Rache…

Meine Meinung:

Sehr guter Beitrag zur Wald-und-Wiesen Kung Fu Film Fraktion. Der Film erschien im gleichen Jahr wie Sie nannten ihn Knochenbrecher und Die Schlange im Schatten des Adlers, welche Jackie Chan über Nacht zum Star machten. Dragon’s Claws hätte auch gut mit Jackie Chan besetzt werden können, denn die Formel ist genau das gleiche: Rache Story, Klamauk, Trainingsszenen, Kung Fu, sehr hohe Qualität in den Trainings- und Kampfszenen! Daher mochte ich den Film sehr.

Rachegeschichten gehen immer, auch wenn hier ein interessantes Detail für etwas mehr Originalität sorgt (der Meister Vater mit der dunklen Vergangenheit seine Frau betreffend). Aber im Grunde geht es nur um spektakulären Körpereinsatz in Sachen Trainings- und Kampfszenen und eine tolle Choreographie und Kameraführung. Das all ist gegeben und der Fan solcher Filme wird daher bestens bedient.

Einzelne Kampfszenen sind lange und ohne Schnitt zu sehen, was zeigt, wie gut und hart die Akteure arbeiten mussten. Low Budget stört hier nicht. Die Anzahl der Actionszenen ist von Beginn an hoch, so dass sich der Fan nicht langweilt. Auf allzu bekannte Namen wurde verzichtet. Unser Held ist Lau Ga-Yung, ein guter und solider Jackie Chan Verschnitt.

Der Bösewicht, der in vielen Filme den Bösewicht spielt, weil er das einfach verdammt gut macht und oft mit dem nötigen Können und Charisma ausgestattet ist, wird vom Koreaner Hwang Jang-Lee gespielt. Ihn sehe ich immer gerne, vor allem in bösen Rollen.

Fans von ihm kommen in Dragon’s Claws auch voll auf ihre Kosten. Daher ist der Film Fans von Old School Eastern uneingeschränkt zu empfehlen. 

Weitere Reviews zu Filmen mit Hwang Jang-Lee = HIER KLICKEN!

Infos:

O: Wu Zhao Shi Ba Fan

HK 1979

R: Joseph Kuo

D: Lau Kar-Yung, Hwang Jang-Lee, Yuen Qiu, Hon Kwok-Choi, Pak Sha-Lik, Chan Lau

Laufzeit der HK DVD: 91:02 Min.

Gesehen am: 12.10.17

Fassungen: Mir lag die HK DVD vor = Code drei, Uncut, O-Ton, englische Subs, recht gute Bildqualität. Es gibt keine dt. Fassung (Stand: Okt. 2017).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen