Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 1. November 2017

The Dignified Killers Review




The Dignified Killers

Story:

Huei (Lam Wai) kehrt nach Hause zurück, um für Boss Luo (Ku Feng) zu arbeiten. Dort trifft Huei auf seinen seit Kindstagen kennenden "Bruder" Sen (Lung Siu-Wa). Huei verliebt sich in die Bardame Ping (Emily Chu). Der Erfolg von Huei unter Luo und die Tatsache, dass Huei und Ping sich lieben, stösst bei Bruder Sen sauer auf. Dieser verrät Huei und Luo und tötet diesen um damit an die Macht zu kommen. Ping und ihre Mädels (u.a. Lam Siu-Lau) sinnen auf blutige Rache...

Meine Meinung:

Seltener Action/Triaden-Film aus Taiwan der vor allem für seine Brutalität berüchtigt ist! Ansonsten folgt der Film dem Standard des Genres, auch wenn Dramatik und Figuren eher blass bleiben. Trotzdem macht der Film dem HK Actionfan aus dieser Zeit (Triaden, blutige Shoot-Outs, Rachethema) viel Spass, zumal man mit Ku Feng auch eine ehemalige Shaw Brothers Legende an Bord hat.

Lam Wai ist solide und kommt nur bis zur Mitte des Filmes vor. Lung Siu-Wa ist ein zwiespältiger Verräter und Bösewicht: zum einen schön böse und übertrieben dargestellt (Gewalt gegen Ping am Ende, sein dämonisches Lachen und Grinsen), auf der anderen Seite mit Zweifeln und als Warmduscher dargestellt (Alptraum Szene in der Bar wo er fast zu weinen beginnt). Daher kann man ihn als harten Bösewicht auch nicht voll ernst nehmen.

Die Mädels machen da schon einen besseren Eindruck und ihre Rache am Ende ist sehenswert, da noch auch noch einige coole Martial Arts Einlagen gibt - vor allem von Lam Siu-Lau (Star aus der The Child of Peach Reihe) darf im Finale einige gute Kampfszenen zeigen und man sieht sofort, dass sie von den weiblichen Kämpferinnen am besten kämpft bzw. einen echten Martial Arts Hintergrund mitbringt.

Die Action besteht sonst aus blutiger Macheten und Shoot-Outs Action in Verbindung mit kleineren Stunts (irgendwo runterfallen, vielleicht noch anschlagen) und vielen Sachen, die kaputtgehen (Ping wird am Ende oft die Wohnungseinrichtungs-Gegenstände getreten/geworfen...). Es gibt, bis auf eine Durststrecke im Mittelteil, viel und blutige Action zu sehen, die im Vergleich zu anderen Low-Budget Produktionen aus Taiwan aus dieser Zeit überdurchschnittlich ausgefallen sind.

Der Rest ist 08/15 und solider Durchschnitt d.h. kann man sich als Fan des billigen taiwanesischen Actionfilmes gut ansehen ohne enttäuscht zu werden.

Infos:

O: Zhi Zun Sha Sho

Taiwan 1991

R: Chen Chu Huang

D: Lam Wai, Ku Feng, Lung Siu-Wa, Lam Siu-La, Emily Chu

Laufzeit des US VHS: Ca. 88 Min.

Gesehen am: 13.07.16

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung (Stand: Juni 2016). Uncut soll nur das VHS aus HK sein, während die HK LD zumindest in Nacktszenen zensiert sein soll. Die Bootleg FLK DVD aus England/Dubai kommt im O-Ton mit festen englischen & chinesischen UT daher. Bildqualität ist okay. Doch die Fassung ist leider nicht nur in den Nacktszenen zensiert, sondern auch stark in Gewalt zensiert - so fehlt z.B. wie am Ende dem Bösewicht eine Blutfontäne aus der Halswunde schiesst, das Blutspucken mit Übergang zum James Bond ähnlichen Intro fehlt wie auch zu Beginn viel Macheten-Action: Hand wird abgehackt, blutiger Stumpf zu sehen, viel Blut spritzt, später wird einem Typen das Bein abgehackt und der Held wirft das Bein weg und auch die Szene mit der Explosion (an der Hose des potenzielles Verräters angebracht) fehlt komplett obwohl unblutig. Es ist nicht auszuschliessen, dass noch mehr fehlt obwohl die FLK Fassung selbst schon schön blutig geraten ist. Ob dies auf eigene Probleme beim Mastering oder auf einem unbekannten, vorzensierten Master zurückzuführen ist, ist mir nicht bekannt. Uncut Fassung kann man auch auf Youtube ansehen! Die HK LD / VHS scheint rar und habe ich zum Kaufen noch nie gesehen (Ebay und Co.). Mir lag für eine 2. Sichtung das US VHS von Tai Seng/Pan Media vor = Uncut, O-Ton, englische UT. Bis vor kurzem gab es zwei Stück auf Amazon (US) zu erwerben - da das erste VHS nicht befriedigend lief (altes VHS, abgenutzt) habe ich auch gleich das 2. VHS gekauft - ansonsten habe ich besagtes VHS noch nie zum Kaufen gesehen (Ebay z.B.). Preis war ca. 60-70 US Dollar (angemessen da rar und vor allem Full Uncut). Nachtrag 02.04.19: Für eine weite Sichtung lag mir neu die HK LD von Ocean Shores vor. Diese soll auch in einigen Nacktszenen zensiert sein, was mir nicht auffiel, da es Nacktszenen im Film zu sehen gab. In den Actionszenen ist die Disc "Uncut", O-Ton und Subs sind vorhanden. Die Bilduqlaität ist DEUTLICH besser als jene der beiden US-VHS und daher hat sich diese Anschaffung gelohnt (50 USD von einem chinesischen Auktionshaus).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen