Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 30. November 2017

Two Female Spies with Flowered Panties Reviews





Two Female Spies with Flowered Panties

Story:

Cecile (Lina Romay) und Brigitte (Lynn Monteil) werden frühzeitig aus dem Gefängnis entlassen, um als Geheimagentinnen getarnt als erotische Tänzerinnen in einem Club zu arbeiten. Sie sollen einem Verbrecher auf die Spur kommen, welcher junge Frauen entführt…

Meine Meinung:

Dieser Jess Franco (Dr. Orloff’s Monster, Daughter of Dracula, The Silence of the Tomb) Film hat mir gut gefallen. Es handelte sich bis dato um einen recht unbekannten Film des Spaniers. Mir lagen beide Fassungen vor: die spanische Originalversion (Ópalo de fuego) und die Eurocine Version Two Female Spies with Flowered Panties. Beide unterscheiden sich, beide haben exklusives Material (laut Stephen Thrower, Autor der Jess Franco Bibel, ca. 40-45 Minuten an Material) und zum Teil fehlen Darsteller in der ein oder anderen Fassung. Susan Hemingway, Muriel Montossé und Jean Roville z.B. kommen nur in der neuen Version vor, in welcher Eurocine neues Material nachdrehen liess.

Mir hat die spanische Originalversion mehr zugesagt. Es kam für meinen Geschmack deutlich mehr Franco Feeling auf. Die franz. Fassung wartet mit Figuren und neuen Sexszenen auf, welche jedoch wie Fremdkörper wirken (zumindest, wenn man die Originalfassung kennt). Beim Einfügen der neuen Szenen wurden auch Logiklöcher gemacht oder Hintergründe der Figuren weggelassen oder geändert.

Der Film ist ein Mix aus Agentenfilm, Erotik, typischen Jess franco Elementen und Komödie. Das hat mir gut gefallen. Man muss Franco und seine Elemente aber mögen, sonst wird man vor den Kopf gestossen. Man sollte auch um die Inhaltsangabe wissen, sonst ist es teilweise schwer der Story zu folgen (zumindest in der Originalversion). Die zwei Mädels (Lynn Monteil und Lina Romay) machen dabei einen ausgezeichneten Job. Vor allem Lina Romay war auch in den komödiantischen Szenen stark - das hat sie schon in anderen Franco Werken unter Beweis gestellt (z.B. Celestine - Mädchen für intime Stunden). Man sollte einfach total neutral und ohne hohe Erwartungen an den Film gehen, dann könnte man mit Ópalo de fuego Spass haben.

Genug Franco Stoff wird geboten wie ein toter Mann im Kleiderschrank (nur in Ópalo de fuego), Bühnensex-Show mit abgetrenntem Kopf (nur in Ópalo de fuego), eine spassige Vergewaltigung eines homosexuellen durch Lynn Monteil (in beiden Fassungen wobei sich der Mann in Ópalo de fuego nur als schwul ausgibt weil selbst ein Agent während er in der späteren Neufassung definitiv schwul und kein Agent ist), derbe Folterszene am Ende mit Messer und Zigaretten an der nackten Lina Romay (beide Fassungen). Die Bühnenshows von Lina Romay und Lynn Monteil sind eher amüsant als erotisch wie auch andere Bühnenszenen, die minutenlang Zeit stehlen, schon fast hypnotisch wirken und die Story keinen Meter vorantreiben. Willkommen im Jess Franco Universum!

Fazit: Klare Empfehlung für jeden Jess Franco Fan!

Infos:

O: Ópalo de fuego: Mercaderes del sexo

Frankreich, Spanien, Portugal 1980

R: Jess Franco

D: Lina Romay, Nadine Pascal, Lynn Monteil, Mel Rodrigo, Claude Boisson, Albino Graziani

Laufzeit der US Blu Ray (Eurocine Fassung): 94:27 Min.

Laufzeit der US DVD (spanische Originalversion): 90:19 Min.

Gesehen am: 06.11.17

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung (Stand: Nov. 2017). Mir lag die US DVD / Blu Ray Fassung von Severin vor = Region All Blu Ray, Wendecover, auf Blu Ray die Eurocine Fassung bietend (Franz. oder Englisch Dubbed mit englischen Subs, erstklassige Bildqualität) und auf DVD die spanische Originalfassung bietend (in Spanisch mit englischen Subs, solide bis schlechte Bildqualität). Dazu spannende, exklusive Extras (vor allem Jess Franco Interview und Gespräch mit Stephen Thrower, dem Autor der Jess Franco Bibel). Die spanische DVD gibt es nur auf den ersten 1000 Stück der Severin Fassung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen