Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 7. Juli 2019

NIFFF Tag 2 Bericht

Trotz Hitze schlief ich sehr gut doch ich kam am Morgen fast in Stress. Grund: verschlafen! 

Schnell Review geschrieben, festgestellt dass es draussen düster, dunkel und alles andere als heiss war (obwohl sie wieder 30 Grad gemeldet hatten), Nahrungsmittel eingekauft und dann ab zum ersten Film - wo mich erneut mein Bruder begleitete - in der Zwischenzeit hat es stark zu regnen und gewittern angefangen. Schön - diese Abkühlung.

Mit fünf Filmen ist heute der strengste NIFFF Tag. Stars sah ich den ganzen Tag keine. Ab dem 2. Film stiess der Film-Kumpel aus Zürich dazu - wir gingen z.T. zusammen essen, verbrachten die Pausen zusammen aber hatten nur einen gemeinsamen Film auf unserem Programm: Extra Ordinary. Den bisher besten Film am NIFFF 2019.  

Pausen waren zum Teil extrem kurz und da es z.T. so viele Menschen(schlangen) an den Fressständen hatte, war es nicht immer möglich, sich vor einem Film neu zu verpflegen. Das Wetter war am Nachmittag wieder gekippt d.h. über 30 Grad warm. In den letzten drei Filmen stellte der selbstverliebte "Schnurri" die Filme vor (beim ersten Film quatschte er neun Min., beim zweiten Film acht Minuten...) = mühsam und wertvolle Minuten raubend, die man in der nächsten Pause schmerzlich vermissen würde...





Kommentare:

  1. wenn du miike treffen willst : er hat dienstag zwischen 2 und 3 interviewtermine im passage ;) .

    AntwortenLöschen