Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 28. Januar 2017

Coward Bastard Review





Coward Bastard

Story:

Zwei junge Männer (Yuen Wah, Meng Yuen-Man) müssen gegen einen reichen Meister und dessen Männer (u.a. Johnny Wang Lung-Wei) ankämpfen, welche ihrem Restaurant Besitzer und Chef das Leben schwer machen…

Meine Meinung:

Coward Bastard ist eine 08/15 Old School Kung Fu Komödie der Shaw Brothers und für Fans des Genres sehr zu empfehlen.

Die Story ist denkbar einfach und bietet Platz für Klamauk, Entwicklung und tolle Kampfszenen die schön choreographiert wurden.

Hier und da hätte es vielleicht etwas länger einen Kampf geben dürfen oder etwas mehr was die Anzahl der Szenen angehen, aber im Grossen und Ganzen wurde ich gut und kurzweilig unterhalten. Der Film läuft ja auch nur 79 Minuten.

Der Klamauk ist wie immer in dem Genre zu dieser Zeit und einige Motive sind ebenso bekannt: Schüler und Meister Thematik, Klamauk, besoffener Meister. Nach dem grossen Erfolg der beiden Jackie Chan Klassiker 1979 und somit ein Jahr vor diesem Shaw Brothers Film ist es wenig überraschend, dass sich auch die Shaw Brothers kommerziell an den Chan Filmen orientiert haben.

Die Darsteller hatten sichtlich Spass am Film und ihren Rollen. Johnny Wang Lung-Wei ist als Bösewicht zu sehen. Am meisten Freude und erwähnenswert ist jedoch die Tatsache, dass Jackie Chans Freund Yuen Wah in dem Film eine seiner ersten Hauptrollen spielt! In einem Shaw Brothers Film.

Er macht in den Kampfszenen eine sehr gute, agile Figur und somit haben wir einen späteren Hong Kong Star mehr, der seine Karriere auch bei den Shaw Brothers begann. Dies war mir offiziell nicht bewusst – ich wusste nur, dass er in dem Shaw Brothers Film Killer Constable am Ende gegen Chen Kuan-Tai kämpft, weil er den Bewacher und somit den Endgegner von Chen Kuan-Tai darstellt. Das fand ich nebst der Qualität und Choreographie der Kampfszenen das beste am Film.

Interessante Notiz am Rande: Regisseur Kuei Chih-Hung liefert mit diesem Film voller lustiger Musik und viel Klamauk das Gegenteil vieler derber Horrorfilme, welche er für die Shaw Brothers gedreht hat und für dessen Qualität sein Name stellvertretend steht! Schön zu sehen kann er auch anders. Das ist Qualität. Unter anderem stammen The Boxer’s Omen, Curse of Evil, Corpse Mania, Bewitched, Hex, Die WildenEngel von Hong Kong, The Killer Snakes, The Bamboo House of Dolls und einige der The Criminals Teile von ihm.

Infos:

O: Ngoc Yeh

HK 1980

R: Kuei Chih-Hung

D: Yuen Wah, Meng Yuen-Man, Johnny Wang Lung-Wei, Wang Sha, Lam Fai-Wong

Laufzeit der Ziieagle Fassung: ca. 79 Min.

Gesehen am: 19.01.17

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung. Ich habe den Film via Ziieagle Box gesehen = Setup Box aus Singapur mit fast allen Shaw Brothers Filmen enthalten im O-Ton und u.a. mit englischen UT einschaltbar. Bildqualität war gut, Film ist Uncut. Gäbe es u.a. in Hong Kong auf DVD von IVL.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen