Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 31. Januar 2017

Shaolin Chastity Kung Fu Review



Shaolin Chastity Kung Fu

Story:

Gangster richten in einem Dorf ein Massaker an. Unzählige Frauen und Kinder flüchten. Sie werden von zwei Mönchen gerettet und trainiert um später die Feinde im Kampf besiegen zu können…

Meine Meinung:

Old School Kung Fu Film Fans und Fans des Taiwanesen Alexander Lo Rei können hier bedenkenlos zugreifen.

Der Film ist kurzweilig, unterhaltsam und vor allem sehr actionreich. Ein Mix aus teilweise recht brutalter, blutiger Action um dann wieder HK Klamauk zu präsentieren.
Es wird nur draussen gekämpft, es gibt keine Sets oder irgendwelche Innenaufnahmen. Die Story ist absolut simpel und es gibt sicherlich nur ca. 10% Story und 90% Action.

Interessant ist, dass es ganze Gruppen Kampf- und Trainingsszenen gibt. Auch mit viele Mädchen und eben Kindern. Und man hat sicherlich echte Kung Fu Kämpfer, Akrobaten / Peking Oper Schüler genommen denn teilweise ist es fantastisch, was die Kids alles leisten!

So gibt es viele Gruppenkampfszenen zu sehen. Mehr 1:1 Kämpfe hätte ich lieber gehabt. Star Alexander Lo Rei war gut, aber es ist nicht eine seiner besten Arbeiten (Hero Of Shaolin war super z.B.).

Etwas schade fand ich vor allem den Finalkampf und die Tatsache, dass der Bösewicht nicht in einem fairen Kampf besiegt werden konnte und nicht Mal Alexander Lo Reis Figur eine Chance hatte.

Das sind aber nur Details – im Grossen und Ganzen ist die Arbeit gut bis sehr gut und Kung Fu Film Fans werden mit der Anzahl und Qualität der Szenen zufrieden sein!

Fazit: Klare Kaufempfehlung für alle Old School Kung Fu Film Fans!

Infos:

O: Shao Lin Tong Zi Gong

Taiwan 1981

R: Robert Tai

D: Alexander Lo Rei, Hilda Liu, Kim Fan, Yeung Hung, Tong Lung

Laufzeit der UK DVD: 82:25 Min.

Gesehen am: 21.01.17

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung und mir ist keine O-Ton Fassung bekannt (DVD aus UK, USA, Holland = Englisch Dubbed). Mir lag die UK DVD vor = VHS Master, wohl Uncut, Englisch Dubbed.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen