Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 31. Januar 2017

Deadly Revenge – Das Brooklyn Massaker Review



Deadly Revenge – Das Brooklyn Massaker

Story:

In Brooklyn passiert das Unfassbare: Ein Cop wird auf offener Strasse vor den Augen seiner Frau und Kinder erschossen. Der Täter (William Forsythe) ist der Polizei bereits bekannt. Cop Gino Felino (Steven Seagal) kennt den Täter seit Kindstagen und kennt nur ein Ziel: Rache!

Meine Meinung:

Nachdem Actionlegende Steven Seagal mit Nico der Durchbruch gelang, wurden ihm viele ähnliche Rollen angeboten, die dieser auch dankend annahm (spielt ja auch immer gleiche Rollen = Ex CIA, Ex Soldat, Polizist, Italiener etc.).

Nach Nico kam Hard To Kill und dann dieser hier: Deadly Revenge - Das Brooklyn Massaker. Und auch diesen Film darf man zu seinen nennenswertesten zählen die man sich als Seagal Fan (oder solche die es noch werden wollen) nicht entgehen lassen sollte!

Mir hat der Film im direkten Vergleich sogar mehr zugesagt als Nico und Hard To Kill, da die besten Sprüche, die beste und blutigste Action (Martial Arts, Gegenstände die einbezogen werden oder im Kampf kaputtgehen, blutige Shoot-Outs, Knochenbrüche), die wenigsten Längen (eigentlich keine) und vor allem einen schön psychopathischen, bösen Bösewicht (William Forsythe, z.B. bekannt aus The Devil’s Reject) der auch vor Unschuldigen nicht Halt macht. Interessant ist auch, dass sich die Filmfiguren, also Held und Bösewicht, seit Kindheitstagen kennen. Ein interessantes Merkmal, wenn beide am Ende aufeinandertreffen.

Man darf einfach kein originelles Drehbuch erwarten, dann klappt das Schauen ganz wunderbar.

Für Action und Seagal Fans ein Muss, für Freunde von intellektuellem Kino sicher reine Zeitverschwendung. Für mich einer der besten Seagal Streifen!

Infos:

O: Out For Justice

USA 1991

R: John Flynn

D: Steven Seagal, William Forsythe, Jerry Orbach, Nick Corello

Laufzeit der dt. Warner DVD: 87:32 Min.

Gesehen am: 31.03.05

Überarbeitet am: 29.01.17

Fassungen: Die dt. Warner DVD ist dank eine SPIO/JK Freigabe ungeschnitten. Die deutsche Synchronisation ist gut gelungen, O-Ton und UT sind an Bord, die Bild- und Tonqualität sind sehr gut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen