Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 31. Januar 2017

Glimmer Man Review



Glimmer Man

Story:

Zwei unterschiedliche Cops (Steven Seagal und Keenen Ivory Wayans) arbeiten an einem Fall und versuchen, einen Serienkiller zu fassen…

Meine Meinung:

Nachdem Actionlegende Steven Seagal Ende der 80er / Anfang der 90er seine filmischen Höhepunkte und Erfolg verzeichnen konnte und erreicht hatte, ging es Mitte der 90er Jahre bergab (Ausnahme: Alarmstufe: Rot 2).

Da stellte Glimmer Man 1996 (und als letzter richtig guter Film) eine willkommene Abwechslung dar. Zwar wird das hohe Niveau der alten Klassiker (Zum Töten freigegeben, Deadly Revenge, Nico etc.) nicht erreicht und der Film ist im Vergleich auch zahmer (auch wenn das ein oder andere blutige Detail und paar Knochenbrüche nicht fehlen dürfen), aber ich fand Gefallen an dem Film und wurde bestens unterhalten.

Ich kann den Film allen Steven Seagal Fans nur empfehlen! Was mir zusagte war, dass der Film als typischer Buddy Movie konstruiert ist – ein ungleiches Paar, zu welchem auch Steven Seagal gehört, die zusammen einen Fall klären müssen. Seagal und sein Filmpartner Keenen Ivory Wayans (landete später mit Scary Movie einen Hit) geben ein harmonisches und sympathisches Duo ab, während Seagal ist wie man ihn kennt und liebt: dummen Spruch auf der Lippe, hoch intelligent, jedem Gegner klar überlegen, unbesiegbar! Eigentlich absolut nicht ernst zu nehmen und somit jegliche Filmspannung raubend – aber mir als Steven Seagal Fan ist das total egal und wird von dieser Art Film schon fast erwartet!

Die zweite nennenswerte Erneuerung ist auch der Einfluss der Serienkiller Story, welche auch Abwechslung ins Steven Seagal Universum bringt! Actionfilm, Buddy Movie, Serienkiller Motive = unterhaltsam, kurzweilig, abwechslungsreich.

Langweilig wird es in der Tat nicht. Die Action ist grundsolide (wobei vor allem die Kämpfe nicht mehr den gleichen Effekt und Qualität haben wie dazumal), blutig (FSK 16 jedoch absolut okay für heutige Verhältnisse) und auch die Nebenfiguren sind okay und passen gut zu ihren typischen, klischeehaften 08/15 Rollen.

Fazit: Nicht mehr ganz so spektakulär und von Qualität strotzend wie die alten Filme, aber durch und durch gut und für Steven Seagal Fans sehenswert!

Infos:

O: The Glimmer Man

USA 1996

R: John Gray

D: Steven Seagal, Keenen Ivory Wayans, Richard Gant, Bob Gunton, Brian Cox, Michelle Johnson

Laufzeit der dt. Warner DVD: 87:25 Min.

Gesehen am: 23.04.05

Überarbeitet: 29.01.17

Fassungen: Die dt. DVD von Warner (FSK16) ist zu empfehlen = Uncut, gute Bild- und Tonqualität und auch die deutsche Synchronisation ist gelungen. O-Ton und UT wären als Alternative ja auch noch an Bord.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen