Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 7. Februar 2017

Hard To Kill Review



Hard to Kill

Story:

Polizist Mason Storm (Steven Seagal) ist an einem heissen Fall dran an welchem hohe Politiker (William Sadler) und korrupte Cops ihre Finger im Spiel haben. Dies wird sein Todesurteil. Im Gegensatz zu seiner Frau überlebt Mason, aber landet für ca. sieben Jahre im Koma während die Presse und die Bösewichte meinen, Mason sei tot. Als er nach vielen Jahren aus dem Koma erwacht sind die Bösewichte bereits wieder hinter ihm her und er versucht, aus dem Krankenhaus zu entkommen…

Meine Meinung:

Souveräner und guter Steven Seagal Film den ich Fans seiner alten Filme oder Neueinsteigern sehr ans Herz legen kann. Das waren noch echte Actionfilme!

Der Film fällt im Vergleich zur Nico und Deadly Revenge jedoch etwas ab, aber ist noch immer gut. Hauptgrund ist, dass es im Film und der an sich originellen «Koma» Story Längen gibt und die Action, vor allem bei einigen der Shoot-Outs, unblutig und uneffektiv in Szene gesetzt sind. Die Action nimmt vor allem erst gegen das letzte Viertel zu und dort gibt es dann wie gewohnt blutige Shoot-Outs, Verfolgungsjagden und harte Kampfszenen zu sehen! Der Actionfan wird am Ende doch noch befriedigt sein, muss aber die ein oder andere lahme Füllszene in Kauf nehmen.

Dazu kommt, dass mir William Sadler als Bösewicht nur bedingt gefallen hat. Er war okay, aber auch etwas blass und unmotiviert. Da fand ich ihn z.B. in Stirb Langsam 2 oder Ritter der Dämonen (auch wenn er dort den Helden mimte) klar besser und eindrücklicher. Zudem gab es somit keinen echten Finalkampf. Da wäre ein anderer Martial Artist wünschenswert gewesen. Kelly LeBrock spielt Seagals Filmfrau und war damals auch im echten Leben seine Frau.

Fazit: Für Actionfans der alten Schule (Arnie, Stallone, Norris, Bronson etc.) uneingeschränkt zu empfehlen!

Infos:

O: Hard to Kill

USA 1994

R: Bruce Malmuth

D: Steven Seagal, William Sadler, Kelly LeBrock

Laufzeit der dt. DVD: 91:43 Min.

Gesehen am: 13.04.05

Überarbeitet am: 30.01.17

Fassungen: Die dt. DVD von Warner kann ich nur empfehlen = Uncut, Deutsche Synchro i.O., O-Ton und Subs enthalten, Bild- und Tonqualität sind sehr gut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen